Frauenwirtschaftstage

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau finden jährlich im Herbst die landesweiten Frauenwirtschaftstage statt. Unternehmen und vor allem alle interessierten Frauen und Männer haben die Möglichkeit, sich in regionalen Veranstaltungen zu informieren bzw. sich beraten zu lassen.

Mit den Frauenwirtschaftstagen soll die große Bedeutung der Frauen für das Wirtschaftsleben Baden-Württembergs aufgezeigt werden, denn Frauen stellen einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Sie sind als Unternehmerinnen, Fachkräfte, Wissenschaftlerinnen oder Forscherinnen Mitgestalterinnen in Wirtschaft und Gesellschaft.

Der nächste Frauenwirtschaftstag findet am 15. Oktober 2020 um 19 Uhr statt. Das Thema der Podiumsdiskussion lautet „Einsame Spitze oder gemischtes Team – wie gelingt Unternehmensführung am besten?“. Noch immer gibt es zu wenig Frauen in Spitzenpositionen. Gemeinsam mit regionalen und überregionalen Expertinnen aus unterschiedlichen Branchen, Unternehmenstypen und –größen wird erörtert, wie sich das ändern lässt und wie weibliche und männliche Führungskräfte voneinander profitieren können. Aufgrund der aktuellen CoronaVO findet die Veranstaltung digital statt. 

Die Teilnahme am Livestream ist kostenfrei und auf maximal 100 Personen beschränkt. Teilnehmer werden gebeten, ihre Video- und Mikrofone auszuschalten. Die Teilnahme erfolgt über folgenden Link: https://bit.ly/2H0aMFO.
Es besteht die Möglichkeit, via Chat Fragen zu stellen, die von der Moderatorin an die Podiumsteilnehmerinnen weitergeleitet werden.

Teilnehmerinnen der Podiumsdiskussion sind Waltraud Lenhart, Geschäftsführerin der LEKI Lenhart GmbH; Angelika Matt-Heidecker, Oberbürgermeisterin a.D. von Kirchheim unter Teck; Ute Günther, Manager Financial Planning and Analysis vom SAS Institute in Heidelberg, Beate Hepperle, Hotelbetriebswirtin vom Hotel und Gasthaus Zum Rad sowie Dr. Iris-Patricia Laudacher, Geschäftsführerin der Volkshochschule Kirchheim unter Teck e.V.