Ganzheitliche Onlineplattform

Hintergrund

Besonders kleinere und mittlere Städte leiden erheblich unter Frequenzverlusten. Wesentliche Gründe sind die Anziehungskraft der Metropolen sowie die zunehmende Bedeutung des Onlinehandels. Auch Kirchheim unter Teck muss sich klar positionieren, um die Kaufkraft in der Region zu binden und langfristig zu halten.
 
In Abgrenzung zu den bisher bekannten Initiativen geht es bei diesem Vorhaben ausdrücklich nicht nur um eine Vertriebs- oder Handelsplattform für den Einzelhandel. Vielmehr soll die gesamte Region ganzheitlich in den Blickpunkt gerückt werden (Vereine, Institutionen, Gewerbetreibende, etc.) – kommerzielle Aspekte sind nur ein Teil des Konzeptes. Es soll ein „individualisierbarer Alltagsbegleiter“ für Bürger und Besucher der Region entstehen. Dabei stehen Aktualität sowie die bedarfsgerechte Information im Vordergrund.
 
„Wer nicht online ist, ist nicht auffindbar.“ Das ist eine wichtige Kernaussage, die heute jeder – gerade auch der lokale Einzelhandel - vor Augen haben muss. Alles was Kirchheim unter Teck und die Region einzigartig macht und wie dort gelebt wird bzw. was erlebt werden kann, sollte online abgebildet werden und dadurch auffindbar sein. Nur so kann im digitalen Zeitalter die Attraktivität der Stadt und ihrer Region nachhaltig gesichert werden.

Loyalisierung und kommerzielle Anreize

Bei der Konzeption des so genannten „Teckschlüssels“ wird viel Wert auf Loyalisierung und kommerzielle Anreize gelegt.  Bei der Registrierung sollte der Nutzer einige Vorteile erhalten. So wird beispielsweise ein großer Mehrwert auf das bargeldlose Parken gelegt, d.h. die Schranken im Parkhaus öffnen sich automatisch beim Ein- und Ausfahren, abgerechnet wird über die mögliche Teckschlüssel App. Es wäre somit kein Ticketziehen mehr notwendig. Gleichzeitig könnte der Besucher der Stadt mit dem Teckschlüssel beim Einzelhandel einkaufen und dadurch sein Parkticket (teilweise) rückvergüten lassen. Durch die Tatsache, dass er den Teckschlüssel einsetzt, könnten die Einzelhändler in Abhängigkeit des Einkaufswertes so genannte Loyalty-Punkte an den Kunden geben. Genauso könnten eine Vielzahl von Loyalty & Identifikation Aktionen mit dem Handel, der Gastronomie, dem Gewerbe, den Vereinen und der Stadt integriert werden (Belohnung von häufigen Besuchen, Weiterempfehlungen, VIP-Besucher beim Basketballern der Kirchheim Knights, Einbringung von Verbesserungsvorschlägen, etc.).

Jüngst befasste sich eine Abschlussarbeit mit dem Thema "Community-Management auf kommunalen Onlineplattformen:
Anforderungen lokaler Communities und Handlungsempfehlungen –  beispielhaft verdeutlicht an der Stadt Kirchheim unter Teck". Hier können Sie die Zusammenfassung herunterladen.

Haben Sie Interesse an weiteren Abschlussarbeiten? Gerne informieren wir Sie!