Ötlingen

Wappen Ötlingen
Markungsfläche:
Einwohnerzahl:
Ortsvorsteher:

375 ha
rund  6400
Hermann Kik
Der Ortsteil Ötlingen gehört zu den am frühesten genannten Siedlungen im Albvorland. Bereits 788 n.Chr. wird es im "Lorscher Kodex" als Dorf  "Adiningen" erwähnt. Nach einer wechselvollen Geschichte unter verschiedenen Obrigkeiten wurde es 1935 nach Kirchheim unter Teck eingemeindet.

Obwohl sich bereits im 19. Jahrhundert erste Industriebetriebe ansiedelten, dominierte bis vor rund 100 Jahren die Landwirtschaft das Ortsbild. Bis ungefähr 1960 prägte dann die industrielle Produktion den Ort.

Durch zahlreiche Baulanderschließungen in den 60er bis 80er Jahren des 20. Jahrhunderts veränderte sich Ötlingen zu einem bevorzugten "Wohn"-Stadtteil, der zahlreiche neue Bürger angezogen hat. Um den Standort aktuell weiter aufzuwerten, wurde für die Ortsmitte ein Sanierungsgebiet mit zahlreichen Maßnahmen festgelegt.

Aktuelle Veranstaltungen in Ötlingen

Sa 06.07.19
ab 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Festplatz Wasserhochbehälter Egart
Mi 25.09.19
19:30 - 21:00 Uhr
Diavortrag mit Frau Else Wohlfahrt.
Veranstaltungsort: Haus der Vereine, Ötlingen. Stuttgarter Straße 155
So 06.10.19
ab 10:00 Uhr
50-jähriges Jubiläum der DL18 mit großer Feuerwehrfahrzeugausstellung.
Veranstaltungsort: Rund ums Haus der Vereine in Ötlingen
Mi 09.10.19
19:30 - 21:00 Uhr
Vortrag von Daniel Stecher, Imker und Apitherapeut.
Veranstaltungsort: Haus der Vereine, Ötlingen. Stuttgarter Straße 155
Mi 23.10.19
19:30 - 21:00 Uhr
Mit Klinikpfarrerin Susanne Herr.
Veranstaltungsort: Haus der Vereine, Ötlingen. Stuttgarter Straße 155

Aktuelle Nachrichten aus Ötlingen

alle anzeigen

Öffentliche Ausschreibung nach VOB und UVgO


19.06.2019

Die Stadt Kirchheim unter Teck schreibt auf der Grundlage der VOB den Abbruch der Eduard-Mörike-Halle mit Schadstoffsanierung und die Lieferung von Medientechnik an der Freihof-Realschule aus.

Hinweis auf öffentliche Ausschreibungen nach VOB und UVgO

 
Die Stadt Kirchheim unter Teck schreibt auf der Grundlage der VOB folgende Bauleistung im Wege einer öffentlichen Ausschreibung aus:

Eduard-Mörike-Mehrzweckhalle in Kirchheim unter Teck-Ötlingen
Schadstoff- und Abbrucharbeiten


Ausführung: ab 19.08.2019 bis 30.10.2019
Submission: 11.07.2019, 15:00 Uhr
ELViS-Nr:     E71528942
 
Die Stadt Kirchheim unter Teck schreibt auf der Grundlage der UVgO folgende Lieferleistung im Wege einer öffentlichen Ausschreibung aus:

Fachklassen Freihof Realschule in Kirchheim unter Teck
Lieferung der Medientechnik


Lieferung: 2019 - KW 35
Öffnung:  04.07.2019, 15:00 Uhr
ELViS-Nr:  E83361949
 
Der gesamte Bekanntmachungstext kann im Internet www.kirchheim-teck.de/ausschreibungen oder  --> Rathaus -->Ausschreibungen und www.service.bund.de  aufgerufen werden. Die Ausschreibungsunterlagen können ab 15.06.2019 unter Angabe der ELViS-Nr. kostenlos von unserem Ausschreibungsportal www.subreport.de heruntergeladen werden. Auskünfte erteilt die Stabsstelle Bauverwaltung der Stadt Kirchheim unter Teck, Alleenstr. 3, 73230 Kirchheim unter Teck, Tel.07021/502-463 oder -406, Fax-242, Mail: bauverwaltung@kirchheim-teck.de.

Beflaggung in Kirchheim unter Teck


17.06.2019

66. Jahrestag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR

Anlässlich des 66. Jahrestag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR wird das Rathaus in Kirchheim Teck mit der Stadt- und Bundesflagge beflaggt.

Öffentliche Auslegung Sammelbebauungsplan gemäß § 13a BauGB, Planbereich Nr. 02.04/5, 02.04/7, 04.03/4, 08.05/6, 17.02/3, 26.02/3, 46.05/1, 135/1


03.06.2019

Datum der Auslegung

03.06.2019 - 05.07.2019

Räumlicher Geltungsbereich

Kirchheim und Ötlingen

Übersichtsplan zum Sammelbebauungsplan


Das Plangebiet umfasst im Gerberviertel – 5. Änderung, Planbereich Nr. 02.04/5 Teilflächen des Flurstücks Nr. 511, im Bereich Bruckmühle – 1. Änderung, Planbereich Nr. 02.04/7 Teilflächen der Flurstücke Nr. 514/1 und 515/1, im Bereich Freibad – Raunerschule – 4. Änderung, Planbereich Nr. 04.03/4 Teilflächen des Flurstücks Nr. 3792, im Bereich Mitarbeiterparkhaus medius KLINIK 1. Änderung, Planbereich Nr. 08.05/6 Teilflächen des Flurstücks Nr. 956, im Bereich Faberweg I – 1. Änderung, Planbereich Nr. 17.02/3 Teilflächen der Flurstücke Nr. 585 und 601/4, im Bereich Weiler Schafhof – 1. Änderung, Planbereich Nr. 26.02/3 das Flurstück Nr. 3017/1 und Teilflächen der Flurstücke Nr. 2995, 3009, 3010/1, 3010/2, 3011, 3013/9, 3015, 3018, 3020/1, 3020/2, 3020/3, 3021 und 5755, Gemarkung Kirchheim, im Bereich Auchtert – 1. Änderung, Planbereich Nr. 46.05/1 Flurstück Nr. 140, Gemarkung Ötlingen und im Bereich beim neuen Bahnhof Ötlingen – 1. Änderung, Planbereich Nr. 135/1 die Flurstücke Nr. 3 und 4 sowie Teilflächen des Flurstücks Nr. 1152 Gemarkung Ötlingen, Flur 0.

Zum Herunterladen

Lageplan zum Sammelbebauungsplan und planungsrechtliche Festsetzungen

Sammelbebauungsplan nach § 13a BauGB
Gerberviertel - 5. Änderung, Planbereich Nr. 02.04/5
Bruckmühle - 1. Änderung, Planbereich Nr. 02.04/7
Freibad-Raunerschule - 4. Änderung, Planbereich Nr. 04.03/4
Mitarbeiter Parkhaus medius KLINIK - 1. Änderung, Planbereich Nr. 08.05/6
Faberweg - 1. Änderung, Planbereich Nr. 17.02/3
Weiler Schafhof - 1. Änderung, Planbereich 26.02/2
Auchert - 1. Änderung, Planbereich Nr. 46.05/1
Beim neuen Bahnhof Ötlingen - 1. Änderung, Planbereich Nr. 135/1
Begründung zum Sammelbebauungsplan

Hinweise

  • Die Pläne können während der Öffnungszeiten der Abteilung Städtebau und Baurecht, 2. Stock, eingesehen werden. Ansprechpartner: Herr Struck.
  • Bitte beachten Sie: Verbindlichkeit haben nur die Originale, die aufgrund der öffentlichen Bekanntmachung im Teckboten im Technischen Rathaus öffentlich ausliegen und eingesehen werden können.

Stellungnahme

  • Während der öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.
  • Stellungnahme ONLINE

Bürgerstiftung: Anträge bis 30. Juni einreichen


31.05.2019

Die Kirchheimer Bürgerstiftung unterstützt gemeinnützige Vorhaben, die im Interesse der Stadt und ihrer Bürger sind. Noch bis 30. Juni 2019 können bei der Stiftung Anträge auf finanzielle Förderung gestellt werden.

Schwerpunkte liegen auf Projekten in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Sport, Ökologie sowie bei sozialen und mildtätigen Zwecken. Vorrangig unterstützt werden Modellprojekte, die neue Wege erproben sowie wichtige Anstöße und Erfahrungen zulassen.
 
Anträge können an Karin Rau, Abteilung Finanzen bei der Stadtverwaltung, gesendet werden: per Post an Widerholtplatz 5, 73230 Kirchheim unter Teck oder per E-Mail an k.rau@kirchheim-teck.de. Das Antragsformular ist auf www.kirchheim-teck.de/bürgerstiftung abrufbar. Wer die Bürgerstiftung aktiv unterstützen will, findet dort auch nähere Informationen zu Spendenmöglichkeiten sowie zu den geförderten Projekten aus dem vergangenen Jahr.
 

PRESSEMITTEILUNG Nr. 121/19 vom 31.05.2019

Informationen zur Europawahl und den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019


26.05.2019

Das Jahr 2019 steht auch in Kirchheim unter Teck ganz im Zeichen der Wahlen. Am 26. Mai 2019 finden in der Teckstadt mit der Europawahl und den Kommunalwahlen insgesamt fünf Wahlen statt. Wer darf wählen? Was wird gewählt? Wie wird gewählt? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie auf www.kirchheim-teck.de/wahlen/Wahlen2019.

Sanierungsgebiet Ortsmitte Ötlingen: Arbeiten am Bauabschnitt 2a starten


24.05.2019

Die Arbeiten im Sanierungsgebiet Ortsmitte Ötlingen gehen weiter voran. Durch die unmittelbar bevorstehende Fertigstellung der Bauabschnitte 1, 5 und 6 ist die Stuttgarter Straße zunächst wieder in beiden Richtungen befahrbar.

In der kommenden Woche (KW 22), starten die Arbeiten des Bauabschnittes 2a. Sie dauern voraussichtlich bis in den Sommer 2020. Zunächst wird in der Straße „Am Wasen“ gebaut.

Die Straße „Am Wasen“ wird dann als Einbahnstraße vom Bahnhof Ötlingen in Fahrtrichtung Stuttgarter Straße geführt. Die Stuttgarter Straße ist während dieser Zeit in beiden Richtungen befahrbar. Ab Ende Juni wird im südlichen Bereich der Stuttgarter Straße gebaut. Der Abschnitt ist dann weiterhin befahrbar, allerdings werden die Spuren verengt.

Im September und Oktober 2019 muss ein Teil der Stuttgarter Straße gesperrt werden. Der Verkehr wird deshalb umgeleitet: Aus Wendlingen kommend wird der Verkehr am Ötlinger Bahnhof vorbeigeführt, in die andere Richtung durch das Gebiet „In der Warth“. Im November und Dezember 2019 ist zwischen „Am Wasen“ und Ötlinger Rathaus in der Stuttgarter Straße nur die Fahrtrichtung Kirchheim unter Teck freigegeben. In diesem Bauabschnitt werden Ersatzparkplätze eingerichtet. Im Sinne der ortsansässigen Einzelhändler wird auf einigen bestehenden Parkflächen eine  Parkscheibenregelung eingeführt – zum Beispiel in der Uracher Straße und in der Stuttgarter Straße nahe der Abzweigung in die Lenaustraße.

Ab Herbst 2020 wird dann im Bereich zwischen Lindorfer Straße und Wielandstraße weitergebaut. Die Arbeiten für den Bauabschnitt 2a werden voraussichtlich rund 15 Monate dauern.

Der Bauabschnitt 2a folgt im Anschluss an Bauabschnitte 1, 5 und 6. Insgesamt werden für die Bauabschnitte Stuttgarter Straße von Ortseingang West bis Wielandstraße rund 4,5 Millionen Euro investiert. Ein großer Teil der Investitionen wird durch Zuschüsse von Bund und Land finanziert. Ziel der Baumaßnahmen ist die gestalterische Aufwertung der Ötlinger Ortsmitte. Im Rahmen dieses Bauabschnittes investieren die Stadtwerke weitere 620.000 Euro netto – in eine Erneuerung der Wasserleitung. Der Technik- und Umweltausschuss des Kirchheimer Gemeinderates gab mit seiner Zustimmung zur Planung am 30. Januar 2019 den Startschuss für die Baumaßnahmen.

Den Baumaßnahmen vorausgegangen waren intensive Planungen, in die auch die gültigen Standards für Barrierefreiheit eingearbeitet wurden. Um die Anforderungen von Menschen mit Behinderungen bestmöglich berücksichtigen zu können, fand eine Begehung des Bauabschnittes statt. Neben Planungsbüros, Stadtverwaltung und Ortsvorsteher Hermann Kik nahmen auch mehrere Menschen mit Behinderung teil.

Alle Informationen zum Sanierungsgebiet sind auf www.kirchheim-teck.de/ortsmitte-oetlingen abrufbar.

PRESSEMITTEILUNG Nr. 117/19 vom 24.05.2019

Hochwasser verläuft in Kirchheim unter Teck glimpflich


22.05.2019

Viel Wasser, keine größeren Schäden: Das durch anhaltende Regenfälle verursachte Hochwasser am Dienstag, 21. Mai 2019, hat auf Kirchheim unter Teck kaum Auswirkungen gehabt.

Dies ist auch dem unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kirchheimer Baubetriebshof zu verdanken: Bis weit in die Nacht waren sie unterwegs, um Rechen und Einläufe an Flüssen und Bächen zu reinigen, damit das Wasser von Lindach, Lauter, Dupiggraben und Co. bestmöglich abfließen konnte.
 
Der Einsatz des Baubetriebshof-Teams war nicht unbegründet: Die Pegelmessung an der Lindach in Kirchheim unter Teck ergab ein „Mittleres Hochwasser“, mit dem im Schnitt alle fünf bis zehn Jahre zu rechnen ist. Ein ähnliches Ergebnis ergaben Messungen an der Lauter in Wendlingen. Der Scheitel des Hochwassers war gegen Mitternacht erreicht.
 
Vorsorglich wurde bereits am Dienstagnachmittag im Uferbereich der Lauter in der Gerberstraße eine mobile Hochwasserschutzwand installiert. Da die Lauter in den Herrschaftsgärten und beim Fußweg zwischen Kanalstraße und Max-Eyth-Straße über die Ufer getreten war, wurden diese Bereiche zeitweise abgesperrt. Größere Schäden infolge des Hochwassers gibt es nach aktuellem Stand aber nicht.
 
Die gelbe mobile Hochwasserschutzwand am Ufer der Lauter in der Gerberstraße.

PRESSEMITTEILUNG Nr. 113/19 vom 22.05.2019