Homepagebanner für AGENDA Gruppen

Ansprechpartnerin

Frau
Ines Christmann-Jacoby
Nachhaltige Stadtentwicklung
07021 502-444
07021 502-285
E-Mail senden / anzeigen

Lokale Agenda 2030 - gemeinsam Zukunft schaffen

Kirchheim unter Teck startet ins Nachhaltigkeitsjahr 2018
"Wann, wenn nicht jetzt?" Wo, wenn nicht hier? Wer, wenn nicht wir?" Dieses Zitat vom ehemaligen US-Präsidenten John F. Kennedy erscheint im Bezug auf das Thema Nachhaltigkeit heute passender denn je. Auch in Kirchheim unter Teck rückt diese Thematik immer stärker in den Fokus. Deshalb wurde in Kirchheim unter Teck das "Nachhaltigkeitsjahr 2018" ins Leben gerufen, mit dem nachhaltiges Denken und Handeln in der Stadt für alle vernetzter und sichtbarer gemacht werden soll.

Im Rahmen des Nachhaltigkeitsjahrs 2018 werden viele Aktionen in Kirchheim unter Teck stattfinden. Sowohl die "Lokalen Agenda Gruppen" in Kirchheim unter Teck, als auch andere Institutionen werden das Jahr mit verschiedenen Events bereichern. Sei es der Nachhaltigkeitstag der Kirchengemeinden Ötlingen und Lindorf oder der Warentauschtag im Herbst 2018: Nachhaltigkeitsinteressierte kommen auf ihre Kosten. Auch Kirchheimer Unternehmen beteiligen sich und geben Einblicke in die Nachhaltigkeit ihrer Arbeit.

Der Auftakt des Nachhaltigkeitsjahres stellt der Kirchheimer Nachhaltigkeitskongress dar. Dieser findet am Donnerstag, 26. April 2018 ab 18:00 Uhr in der Kirchheimer Stadthalle statt. Weitere Informationen über den Kongress erfahren Sie hier.

"In den vergangenen 20 Jahren hat sich in puncto Nachhaltigkeit in Kirchheim unter Teck viel bewegt, sodass man heute auf einem stabilen Fundament aufbauen kann. Trotz allem kann und will man sich in Kirchheim unter Teck nicht auf dem bereits Erreichten ausruhen", so Ines Christmann-Jacoby vom Referat für Nachhaltige Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung bei der Kirchheimer Stadtverwaltung. Die Zukunftsziele der Vereinten Nationen (UN) bieten hier eine wichtige Orientierung. Die Stadt wird deshalb die Agenda 2030 dieses Jahr besonders in den Mittelpunkt stellen. Mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung, den sogenannten "SDGs" (Sustainable Development Goals), ruft die Agenda 2030 der Vereinten Nationen aller Länder, ob arm oder reich, dazu auf, unsere Welt zu verändern und zu handeln - jetzt!

Kommunen haben bei der Umsetzung der Agenda 2030 eine besondere Bedeutung. Denn laut UN werden bis zum Jahr 2030 rund 60 Prozent aller Menschen in Städten leben. Die Vereinten Nationen haben aus diesem Grund das Ziel 11, das "Städteziel", definiert. Demnach sollen Städte und Siedlungen sicher, widerstandsfähig und nachhaltig gestaltet werden.

Kirchheim unter Teck hat bereits 1998 den Nachhaltigkeitsgedanken aufgegriffen und eine Gemeinderatsbeschluss zur Umsetzung der Lokalen Agenda 21 gefasst. Seit nahezu 20 Jahren sind Bürgerinnen und Bürger in Lokalen Agenda Gruppen, Projekten und bei anderen Nachhaltigkeitsakteuren ehrenamtlich aktiv. Alle Mitstreiterinnen und Mitstreiter der Lokalen Agenda 21 - und es werden täglich mehr - sehen in der Agenda 2030 der UN einen dringenden notwendigen Aufruf zum Handeln und sich gemeinsam den Herausforderungen zu stellen. Der Kirchheimer Gemeinderat hatte im März 2018 die Umsetzung der Agenda 2030 in Kirchheim unter Teck offiziell beschlossen. "Es heißt nun, gemeinsam die Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 ernst zu nehmen und gemeinsam zu handeln, statt zu reden. Wichtig dabei ist, dass sich die Ziele, an denen vom Gemeinderat beschlossenen Handlungsfeldern orientieren", erklärt Christmann-Jacoby.

AGENDA 21 Gruppen

Logo der Agenda Gruppe Bildungsinitiative BILDUNGSINITIATIVE NACHHALTIGKEIT
Logozeichen, Jugend  JUGEND

  • Stadt Kirchheim unter Teck
  • Marktstraße 14
  • 73230 Kirchheim unter Teck
  • Telefon: 07021 502-0
  • info@kirchheim-teck.de