Stadtnachricht

Öffentliche Bekanntmachung des Bebauungsplans "Nördlich des Rathauses"


Bauleitplanverfahren

Öffentliche Auslegung des vorhabenbezogenen  Bebauungsplans gemäß § 13a BauGB

Planbereich Nr.  01.13

Gemarkung Kirchheim unter Teck

Der Gemeinderat hat am 01.06.2022 beschlossen, für das oben bezeichnete Gebiet einen Bebauungsplan nach § 13a BauGB erneut aufzustellen und den Bebauungsplanentwurf gemäß § 3 Abs. 2 BauGB öffentlich auszulegen.

Der Bebauungsplan wird gemäß § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren, ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, aufgestellt.

Von dem Umweltbericht nach § 2 a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10 Abs. 4 BauGB wird abgesehen.

Der Geltungsbereich umfasst im Wesentlichen Teilflächen der Flurstücke Nr. 331 (Alleenstraße), 25 (Widerholtstraße), 71, 25/1 und 25/2 Gemarkung Kirchheim unter Teck.

Mit dem Bebauungsplanverfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Bau eines Verwaltungsgebäudes im Norden der historischen Altstadt von Kirchheim unter Teck geschaffen werden.

Maßgebend sind die Unterlagen der Stadt Kirchheim unter Teck, nämlich der Lageplan zum Bebauungsplanentwurf mit Textteil vom 07.09.2021, 04.05.2022 und die Begründung vom 07.09.2021, 04.05.2022.                            

Zur Information der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung, liegt der Bebauungsplanentwurf mit örtlichen Bauvorschriften und Begründung vom 28.06.2022 bis 29.07.2022 einschließlich, während der üblichen Dienststunden bei der Stadt Kirchheim unter Teck, Abteilung Städtebau und Baurecht, Sachgebiet Stadtplanung, Alleenstr. 3, 2. Stock, zur Einsichtnahme aus.

Soweit erforderlich und geboten erfolgt bei der Erstellung der Sitzungsvorlagen im Rahmen des Bauleitplanverfahrens auch die Angabe von personenbezogenen Daten.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich während der Auslegungsfrist im Internet unter https://www.kirchheim-teck.de/bebauungsplaene über die Inhalte des o. g. Bebauungsplanentwurfs zu informieren. Verbindlichkeit haben nur die Originale, die aufgrund der öffentlichen Bekanntmachung im Teckboten bei der Stadt Kirchheim unter Teck, Abteilung Städtebau und Baurecht, Sachgebiet Stadtplanung, Alleenstraße 3, 2. Stock öffentlich ausliegen und eingesehen werden können.

Während der öffentlichen Auslegung können Stellungnahmen zum Bebauungsplanentwurf abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Übersicht Geltungsbereich