Stadtnachricht

Pilotprojekt im Freihofareal: Elternhaltestellen sollen Verkehrsprobleme auf dem Schulweg entschärfen


Maßnahmen zur Verbesserung der Hol- und Bringsituation

Um die Verkehrssituation vor der Freihofschule in der Wollmarktstraße zu entschärfen, soll nun zunächst ab dem 24. Mai 2022 für ein halbes Jahr die Einfahrt von der Plochinger Straße in die Wollmarktstraße gesperrt werden. Das eingeschränkte Halteverbot in der Plochinger Straße im Zufahrtsbereich zur Wollmarktstraße wird in ein absolutes Halteverbot umgewandelt. Außerdem wird an der Einfahrt von der Alleenstraße in die Herdfeldstraße ein Sackgassenschild angebracht.

„In der Lauterstraße wird dafür ab der Einmündung Ludwigstraße in Fahrtrichtung Plochinger Straße eine „Hol- und Bringzone“ für Elterntaxis eingerichtet, in der die Eltern von Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 17:00 Uhr mittels Parkscheibe anhalten und ihre Kinder ein- und aussteigen lassen können“, erklärt Marcus Deger, Leiter des Sachgebiets Ordnung und Verkehr bei der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck. Als weiterer Haltepunkt für die Eltern ist der Parkplatz am Ziegelwasen geeignet. Die Hol- und Bringzonen werden neben den erforderlichen Verkehrsschildern auch durch eigens gestaltete „Elterntaxi-Haltestellenschilder“ gekennzeichnet. Von dort aus sind es nur noch rund 250 Meter Fußweg (Lauterstraße) oder etwa 750 Meter (Ziegelwasen) bis zum Schulgelände, die von den Kindern zu Fuß zurückgelegt werden müssen.

Vorbereitung und Begleitung der Maßnahmen durch die Schulen

Die Freihof Grund- und Realschule sowie die Musikschule haben ihre Schüler- und Elternschaften bereits im Vorfeld über Mitteilungen an die Elternbeiräte, in Elternbriefen und nicht zuletzt über Aktionen im Schulunterricht auf die bevorstehenden Änderungen vorbereitet.

„Die Schülerinnen und Schüler der Freihof-Realschule führen eine Fußstapfen-Aktion durch, bei der die „neuen“ Laufwege von den geplanten Hol- und Bringzonen am Ziegelwasen und in der Lauterstraße farbig auf dem Boden sichtbar macht und Verkehrsteilnehmer dafür sensibilisiert“, erklärt Marlon Lamour, Schulleiter der Freihof-Realschule. „Die Schülerinnen und Schüler der Freihof-Grundschule führen zur bevorstehenden Schließung der Einfahrt in die Wollmarkstraße am heutigen Freitag, 20. Mai einen Aktionstag durch und wurden auf das Thema vorbereitet“, fügt Andrea Bizer, Schulleiterin der Freihof-Grundschule hinzu. Zu diesem Zweck wird die Wollmarktstraße noch am Freitag, 20. Mai 2022 in der Zeit von 11:00 bis 12:00 Uhr vorübergehend gesperrt.

Ob die Maßnahmen die gewünschte Wirkung erzielen und wie schnell die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sich an die neue Situation gewöhnen, wird sich zeigen. Die Beteiligten sind aber von der Richtigkeit des Pilotversuchs überzeugt, für die Maßnahme war die Stadtverwaltung im engen Austausch mit den Schulleitungen und den Elternvertretungen. „Die Rückmeldungen auf die Pläne der Stadt waren durchweg positiv“, so die einhellige Meinung der Schulleitungen.

„Selbstständiges und eigenverantwortliches Handeln gehört zur Entwicklung eines jeden Kindes und stärkt das Selbstwertgefühl. Kinder, die sich im Straßenverkehr alleine bewegen müssen, sind gefordert, sie tragen Verantwortung für sich und müssen eigene Entscheidungen treffen“, so Deger. Werden die Kinder aber vom „Elterntaxi“ zur Schule gebracht, können sie den Umgang mit dem Straßenverkehr und auch das eigenständige Orientieren und Zurechtfinden nicht üben.

„Auch wenn es bequem ist, die Kinder zur Schule zu fahren: Kinder lernen nur dann, sich sicher im Verkehr zu bewegen, wenn Eltern ihnen dafür die Gelegenheit geben“, erklärt Günter Riemer, Erster Bürgermeister der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck. „Elterntaxis lassen sich natürlich nicht vollständig vermeiden – aber selbst wenn diese unvermeidlich sind, gibt es Möglichkeiten, um für mehr Sicherheit und weniger Verkehrs- und Umweltbelastung auf dem Schulweg zu sorgen.“

Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck bittet um Verständnis für die Maßnahme und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Luftaufnahme von Kirchheim unter TEck

Pressemitteilung Nr. 115/22 vom 19.05.2022