Stadtnachricht

Ukrainehilfe: Spendenkonto der Diakonischen Bezirksstelle und offene Sprechstunde für Geflüchtete aus der Ukraine


Außerdem wurde bei der Diakonischen Bezirksstelle Kirchheim des Kreisdiakonieverbands Esslingen ein Spendenkonto eingerichtet. Die Spenden kommen der Ukrainehilfe in Kirchheim unter Teck zugute. Zusätzlich erhalten ukrainische Geflüchtete in einer Sprechstunde des Integrationsmanagements Unterstützung.

Vorschuss auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Besonders in den ersten Wochen nach ihrem Eintreffen bis zur Auszahlung der ersten Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) existiert eine Lücke. Wenn nicht gerade Verwandte oder sonstige Kreise in dieser Zeit unterstützen, steht Geflüchteten in manchen Fällen kein Bargeld zur Verfügung.

Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass ein Vorschuss auf die Leistungen nach dem AsylbLG über eine Abtretungserklärung bei der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck ausbezahlt wird. Mit der Aufenthaltserlaubnis nach §24 Aufenthaltsgesetz besteht die Berechtigung, Leistungen nach dem AsylbLG zu beantragen. Der Vorschuss wird mit diesen Leistungen verrechnet.

Zu beachten ist: Leistungen können nur mit einem Aufenthaltstitel bezogen werden. Wenn noch kein Aufenthaltstitel ausgestellt wurde, aber ein Antrag vorliegt, kann die Ausländerbehörde eine Fiktionsbescheinigung ausstellen. Auch mit dieser können Leistungen nach dem AsylbLG sowie der Vorschuss bezogen werden.  Die Anträge auf Leistungsvorschuss und Leistungen nach dem AsylbLG sind bei der Abteilung Soziales der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck im Haus der sozialen Dienste (Widerholtplatz 3) erhältlich (von Montag bis Freitag jeweils von 08:00 bis 12:00 Uhr, zusätzlich donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr).

Spendenkonto der Diakonischen Bezirksstelle für die Ukrainehilfe

Die Diakonische Bezirksstelle Kirchheim hat in Abstimmung mit der Stadtverwaltung ein Spendenkonto für Geflüchtete aus der Ukraine eingerichtet. „Die Betroffenen benötigen unsere Unterstützung, um das Leben im Ausnahmezustand zu meistern“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader. „Die Spenden werden für Erstausstattung, Verpflegung, Kleinkind-Bedarf, Hygieneartikel und weitere dringende Bedarfe, die die ukrainischen Familien nicht aus eigenen Mitteln decken können, verwendet.“ Auch Mütter- und Spieletreffs und ähnliche Angebote können mit diesen Mitteln finanziell unterstützt werden.

Ukrainehilfe Spendenkonto:
Kontoinhaber: Diakonische Bezirksstelle Kirchheim
Bank: Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen
IBAN: DE12 6115 0020 0048 3324 00
BIC: ESSLDE66XXX
Verwendungszweck: Ukrainehilfe

Ansprechpartner des Kreisdiakonieverbands für weitere Fragen

Für allgemeine Fragen zur Unterbringung, Versorgung und Betreuung von geflüchteten Menschen aus der Ukraine stehen die Ansprechpartner des Kreisdiakonieverbands Esslingen in den Kirchenbezirken zur Verfügung. Bei konkreten Fragen zu Sachspenden oder den möglichen Bezug von Lebensmitteln oder Kleidung, Haushaltsgegenständen und Möbeln stehen die Ansprechpartner der Diakonieläden (Kleidung, Haushaltswaren, Möbel) und Tafelläden (Lebensmittel) zur Verfügung. Die Namen und Kontaktdaten gibt es unter www.kreisdiakonie-esslingen.de/ansprechpartnerinnen.

Sprechstunde für Geflüchtete aus der Ukraine

Das Integrationsmanagement der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck ist eine Beratungs- und Unterstützungsstelle für Geflüchtete. Für die ukrainischen Geflüchteten ist nun eine offene Sprechstunde im Haus der sozialen Dienste eingerichtet worden. Dort erhalten die Betroffenen beispielsweise Unterstützung bei der Antragstellung für Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, aber auch Beratung zur sozialen Teilhabe und Hilfe für Zugang zu Sprach-, Schul- oder Freizeitangeboten.

Die Sprechzeiten sind Montag bis Donnerstag von 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr. Zu erreichen ist das Team des Integrationsmanagements im Haus der Sozialen Dienste am Widerholtplatz 3, Zimmer 22 in Kirchheim unter Teck, per E-Mail an im-ukrainehilfe@kirchheim-teck.de oder telefonisch unter 07021 502-344. Um vorherige Terminvereinbarung wird gebeten.

Koordination von Hilfs- und Wohnraumangeboten

Auf der städtischen Webseite wurde eine zentrale Informationsmöglichkeit unter www.kirchheim-teck.de/ukrainehilfe eingerichtet. Informationen zu Hilfsangeboten werden dort gebündelt. Interessierte, die Geflüchteten aus der Ukraine nach ihrer Ankunft bei Behördengängen und Freizeitgestaltung unterstützen möchten, finden dort einen Leitfaden für die Familienpatenschaft. Außerdem gibt es dort eine Übersicht über außerschulische Angebote für ankommende Kinder, Jugendliche und Familien in deutscher und ukrainischer Sprache.

Weitere Hinweise und Hilfsangebote nimmt die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck gerne per E-Mail an ukrainehilfe@kirchheim-teck.de oder über die auf der Webseite eingerichteten Online-Formulare entgegen. Eine Telefon-Hotline ist unter der Rufnummer 07021 502-332 zu erreichen. Die Servicezeiten sind von Montag bis Freitag jeweils von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, donnerstags zusätzlich von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr.

Auf der linken Seite ist die ukrainische Flagge, auf der rechten das Rathaus von Kirchheim unter Teck zu sehen

Pressemitteilung Nr. 086/22 vom 22.04.2022