Stadtnachricht

Haushaltsbefragung zu Starkregenereignissen und Hitzewellen läuft noch bis 31. Januar 2022


Teilnahme an der Befragung ist freiwillig

Das Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung der Universität Stuttgart bedankt sich im Namen des ISAP-Projektverbunds für die rege Teilnahme an der Umfrage. Wer noch nicht an der Umfrage teilgenommen hat, kann dies noch bis zum 31. Januar 2022 nachholen.

Es werden keine Vorkenntnisse benötigt, um an der Umfrage teilzunehmen. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig, sämtliche Angaben werden gemäß denBestimmungen des Datenschutzes vertraulich behandelt. Personen, die nicht angeschrieben wurden, aber trotzdem gerne an der Umfrage teilnehmen möchten, können sich an Frau Britta Weisser (Telefon 0711 685-66337; E-Mail: britta.weisser@ireus.uni-stuttgart.de) wenden. Wer keinen Zugang zu einem Computer oder Smartphone hat, kann sich ebenfalls beim genannten Kontakt melden und bekommt einen ausgedruckten Fragebogen mit frankiertem Rückumschlag zugesendet.

Im Forschungsprojekt „ISAP“ werden noch bis 2023 Strategien und Vorsorgemöglichkeiten gegenüber Starkregen und Hitze in der Region Stuttgart entwickelt. Weitere Informationen zum Forschungsprojekt „ISAP“ gibt es unter www.isap-projekt.de.

Luftaufnahme von Kirchheim unter TEck

Pressemitteilung Nr. 011/22 vom 19.01.2022