Stadtnachricht

Die Deutsche Bahn informiert: Neubaustrecke Wendlingen - Ulm ab 31.01.2022 unter Strom


Die Arbeiten am Bahnprojekt Stuttgart-Ulm sind weit fortgeschritten. Am Montag, 31. Januar 2022, um 0 Uhr, schaltet die Deutsche Bahn auf der Neubaustrecke Wendlingen - Ulm den Strom ein.

Die Oberleitung, einschließlich aller zuführenden Speiseleitungen, steht ab diesem Zeitpunkt mit 15.000 Volt unter Spannung.

Die Deutsche Bahn weist auf die mit der Einschaltung verbundenen Gefahren hin: Wer auf Brückenvorbauten, Maste oder Wagen klettert, begibt sich in Lebensgefahr. Bereits ein Abstand von weniger als drei Metern zu den stromführenden Anlagen kann zu einem tödlichen Stromschlag führen. Auch wer etwa Luftballons oder Flugdrachen in der Nähe der Oberleitung fliegen lässt oder Wasserschläuche nutzt, riskiert sein Leben.

Im Februar beginnt die Deutsche Bahn mit Testfahrten auf der Strecke Wendlingen - Ulm. Bei den sogenannten Hochtastfahrten wir die Geschwindigkeit nach und nach gesteigert - auf schließlich bis zu Tempo 275. Die Deutsche Bahn weist auf das dadurch entstehende Gefahrenpotential hin: Herannahende Züge sind kaum wahrnehmbar, und es kann beim Vorbeifahren eine starke Druck- und Sogwirkung entstehen. Unbefugte sollten sich deshalb grundsätzlich von den Gleisen fernhalten.

Am Sonntag, 11. Dezember 2022, geht die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm in den kommerziellen Betrieb.