Stadtnachricht

Eigenbetrieb Städtischer Wohnbau Kirchheim unter Teck geht zum 1. Januar 2022 an den Start


Die Gründung bildet den Schlusspunkt eines Projekts, das von der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck, mit enger Einbindung des Gemeinderats, in den letzten neun Monaten mit Hochdruck vorangetrieben wurde. Das Vorhaben, den städtischen Wohnungsbau und die städtische Wohnungsverwaltung aus dem Kernhaushalt der Stadt in ein wirtschaftlich eigenständiges Kommunalunternehmen auszugliedern, geht auf den bereits seit Längerem geäußerten Wunsch des Gemeinderats zurück.

„Uns ist es wichtig, dass auch Menschen in schwierigen Lebenslagen und mit geringerem Einkommen in Kirchheim unter Teck ein Zuhause finden“, unterstreicht Oberbürgermeister Dr. Bader. „Dass Wohnraum knapp ist - auch in unserer schönen Teckstadt -  ist kein Geheimnis. Der Gemeinderat hat daher bereits seit Langem das Handlungsfeld Wohnen und Quartiere hoch priorisiert. Die Gründung unseres Eigenbetriebs steht nun in einer Reihe von bereits angestoßenen Maßnahmen, die die Lebensqualität in Kirchheim unter Teck für breite Schichten der Bevölkerung erhöhen sollen.“

Von der Gründung des Eigenbetriebs erhoffen sich Stadtverwaltung und Gemeinderat eine höhere Transparenz sowie schnellere Entscheidungen über städtische Wohnbauvorhaben. Aus diesem Grund wird ab dem neuen Jahr auch ein neuer Betriebsausschuss mit weitgehenden Kompetenzen eingerichtet.

2022 wird sich der Eigenbetrieb noch im Aufbau befinden. Zunächst wird nur das bereits angestoßene Neubauvorhaben „Lindorfer Weg“ in die neue Rechtsform überführt. Auch die Erstellung eines Sanierungsprogramms für die derzeit im Eigentum der Stadt befindlichen Wohnungen steht auf der Agenda des Eigenbetriebs im neuen Jahr.

Die etwa 320 Bestandswohnungen der Stadt Kirchheim unter Teck  werden erst zum 01.01.2023 in den Eigenbetrieb überführt. Damit wird der neuen Betriebsleitung des Eigenbetriebs die Chance gegeben, das neue Kommunalunternehmen noch maßgeblich mitzugestalten. Die Betriebsleitungsstelle wird noch im Jahr 2021 ausgeschrieben.

Die Rechtsform des Eigenbetriebs wurde bereits im Juli 2021 durch den Gemeinderat festgelegt. Die Rechtsform bietet mehrere Vorteile. Der Eigenbetrieb ist mit der beschlossenen Betriebssatzung zwar flexibler in seinem Handeln als bisher im Kernhaushalt, der Einfluss des Gemeinderats ist dennoch höher als bei anderen Rechtsformen. Gleichzeitig ist bei einem Eigenbetrieb zwar eine wirtschaftliche, aber keine rechtliche Selbstständigkeit gegeben. Dadurch ergeben sich sowohl Haftungs- als auch Finanzierungsvorteile sowie Vorteile im Personalmanagement.

In der Sitzung des Gemeinderates vom 15.12.2021 wurde die Gründung des  Eigenbetriebs Städtischer Wohnbau Kirchheim unter Teck beschlossen. Das Bild zeigt Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader in der Sitzung bei der Ausfertigung der Betriebssatzung.

Pressemitteilung Nr. 305/21 vom 17.12.2021