Stadtnachricht

Dankeschön-Aktion für pflegende Angehörige: Gewinnerinnen und Gewinner benachrichtigt


Das Verbleiben in der vertrauten, häuslichen Umgebung und dem familiären Umfeld ist vor allem für ältere Menschen von besonderer Bedeutung. Der „größte Pflegedienst Deutschlands“ sind die Angehörigen, denn gut die Hälfte der Pflegebedürftigen werden in ihrer häuslichen Umgebung allein durch Angehörige gepflegt. Diese Aufgabe fordert die Angehörigen oft in hohem Maße. „Das Pflegen und Betreuen eines Angehörigen kostet Kraft und Energie, und es bedeutet auch, persönlich auf manches verzichten zu müssen. Mit diesem Gutschein können Sie sich eine kleine Auszeit vom Alltag gönnen“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader, Erster Vorsitzender von buefet e.V.

Seit 2007 setzt sich die Pflegebegleitungs-Initiative des Vereins buefet für die Anliegen betreuender und pflegender Angehöriger ein und bringt die Chancen und Schwierigkeiten von „Pflege in der Familie“ öffentlich ins Gespräch. Vor allem aber will sie ein offenes Ohr für alle haben, die sich privat um Pflegebedürftige kümmern: sie zu Wort kommen lassen, mit ihnen Entlastungsmöglichkeiten zu erörtern, Verbindungen zu anderen Helfenden zu knüpfen und einfach da zu sein - zum Mitdenken, Trösten, Mitfühlen und Pläne machen, wie Pflege auf mehrere Schultern verteilt werden kann. Weitere Informationen gibt es unter www.buefet.de.

Der Erste Vorsitzende von buefet e.V., Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader, gemeinsam mit der Geschäftsführerin des Vereins, Monique Kranz-Janssen, bei der Ziehung der Gewinnerinnen und Gewinner der Dankeschön-Aktion.

Pressemitteilung Nr. 298/21 vom 14.12.2021