Stadtnachricht

Impfoffensive: Impfangebote in Kirchheim unter Teck


„Corona-Schutzimpfungen, also Erst-, Zweit- sowie Booster-Impfungen  sind das mit Abstand wirksamste Mittel um der Corona-Pandemie zu begegnen. Ich bitte daher alle Bürgerinnen und Bürger, sich impfen und im entsprechenden Abstand die Impfung auffrischen zu lassen“, führt Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader aus. „Als Stadt sind wir sehr stark daran interessiert, dass unseren Bürgerinnen und Bürgern zeitnah eine Möglichkeit zum Impfen angeboten wird. Daher bieten wir Ärzten und Hilfsorganisationen aktiv Flächen und Räumlichkeiten in Kirchheim unter Teck an, um Impfaktionen durchzuführen. Gerne unterstützen wir auch bei der Planung und Umsetzung von Impfaktionen“, so der Oberbürgermeister.

Ansprechpartnerin für Impfaktionen in Kirchheim unter Teck ist die Leiterin der Abteilung Soziales der Stadtverwaltung, Brigitte Hartmann-Theel (E-Mail: b.hartmann-theel@kirchheim-teck.de, Telefon: 07021 502-346).

Eine entscheidende Hürde bei der Planung von Impfaktionen liegt bei der Datenerfassung und dem Abrechnungsprozess. Es benötigt die Federführung eines niedergelassenen Arztes mit Krankenkassenzulassung oder einer entsprechenden Registrierung bei der Kassenärztlichen Vereinigung, um Impfaktionen durchführen zu können. „Ich danke an dieser Stelle allen Haus- und Fachärzten, die sich in besonderer Weise beim Impfen engagieren!“, betont Bader.

Um die große Zahl an nun anstehenden Impfungen bewältigen zu können, braucht es aber zusätzlich zu den Impfangeboten der Haus- und Fachärzteschaft weitergehende Impfstrukturen. „Als Stadt unterstützen wir deshalb gezielt Aktionen, wie die des Malteser Hilfsdienstes oder des Deutschen Roten Kreuzes. Darüber hinaus führen wir Gespräche mit niedergelassenen Ärzten sowie anderen Organisationen zur Einrichtung einer Impfambulanz und weiteren dauerhaften Impfangeboten in den Stadtteilen. Hier sind kontinuierliche Impfungen mit Voranmeldung vorgesehen, über die wir separat informieren werden“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Bader die weiteren Planungen.

Eine regelmäßig aktualisierte Übersicht aller Impfangebote in Kirchheim unter Teck gibt es unter www.kirchheim-teck.de/impfangebote.

Aktuell gibt es folgende Impfangebote:

  • Mobiles Impfteam der Malteser impft dienstags in der Stadthalle
    Immer dienstags kommen aktuell die mobilen Impfteams der Malteser jeweils von 12:30 bis 18:00 Uhr in die Kirchheimer Stadthalle (Stuttgarter Straße 2). Es sind sowohl Erst- und Zweitimpfungen als auch Drittimpfungen möglich.

    In der Regel sind alle gängigen Impfstoffe verfügbar. Durch die aktuelle Limitierung des Impfstoffes von Biontech/Pfizer wird jedoch um Verständnis gebeten, wenn verstärkt mit Moderna geimpft wird.

    Zu beachten ist: Eine Online-Terminvereinbarung für die Impftermine der Malteser in Kirchheim unter Teck und im Landkreis Esslingen gibt es auf www.landkreis-esslingen.de und www.malteser-neckar-alb.de. Alle Impfaktionen des Impfnetzwerks können aber auch ohne Termin besucht werden.
  • DRK-Impfaktionen auf dem Schlossplatz am Samstag, 18. Dezember
    In Abstimmung mit dem Ortsverein Kirchheim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) findet am Samstag, 18. Dezember 2021 von 10:00 bis 14:00 Uhr auf dem Kirchheimer Schlossplatz eine weitere Impfaktion statt.

    Die Aktion ist vornehmlich für vulnerable Gruppen und Erstimpfungen gedacht. Es sind aber auch  Zweitimpfungen und Auffrischungsimpfungen möglich.

    Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, es wird mit einem Abrisszettel- bzw. Nummernsystem gearbeitet.
  • Impftag im HausÄrzteHaus am Samstag, 18. Dezember 2021
    Am Samstag, 18. Dezember 2021 führen die niedergelassenen Ärzte im Kirchheimer HausÄrzteHaus (Max-Eyth-Straße 33) von 10:00 bis 18:00 Uhr eine Impfaktion durch. Geimpft wird je nach Verfügbarkeit mit mRNA-Impfstoffen von Biontech/Pfizer oder Moderna.

    Weitere Informationen zum Ablauf und den Link zum Terminbuchungssystem gibt es unter www.hausaerztehaus.de.

Weitere Impfaktionen in der Region und in Baden-Württemberg

Der Impfbus des Landkreis Esslingen tourt weiter durch den Kreis, die aktuellen Termine werden jeweils auf der Homepage des Landratsamtes unter www.landkreis-esslingen.de veröffentlicht. Dort gibt es auch Informationen zu weiteren Impfangeboten im Rahmen des kreisweiten Impfnetzwerks. Weitere Impf-Aktionen in Baden-Württemberg gibt es darüber hinaus unter www.dranbleiben-bw.de/#impfangebote.

Allgemeine Hinweise zu Corona-Schutzimpfungen

Zum Impfen müssen ein Ausweisdokument und die Krankenversichertenkarte sowie - falls vorhanden - der Impfpass und der Allergieausweis mitgebracht werden. Informationen zu allen Impfstoffen gibt es unter www.zusammengegencorona.de/impfen/impfstoffe/.

Die Auffrischungsimpfungen sollen in der Regel im Abstand von sechs Monaten zur letzten Impfstoffdosis der Grundimmunisierung erfolgen. Unabhängig davon, welcher Impfstoff zuvor verwendet wurde, soll für die Auffrischungsimpfung ein mRNA-Impfstoff (Biontech/Pfizer, Moderna) verwendet werden. Eine Verkürzung des Impfabstandes kann im Einzelfall, oder wenn genügend Kapazitäten vorhanden sind, erwogen werden. Ausnahmen gelten für Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden - diese können ihre Impfung bereits nach vier Wochen auffrischen lassen.

Impfungen für Kinder ab 12 Jahren

Aktuell können laut Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) auch Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren gegen Corona geimpft werden. Für alle Personen unter 18 Jahren soll der Impfstoff von Biontech/Pfizer verwendet werden, der für diese Altersgruppe bereits die entsprechende Zulassung hat.

Voraussetzung ist, dass ein Elternteil dabei ist und das Kind über einen Lichtbildausweis wie beispielsweise einen Kinder- oder Schülerausweis oder eine Krankenversichertenkarte mit Bild verfügt. Ab 16 Jahren kann selbständig zur Impfung eingewilligt werden.

Aktuelle Informationen auf der städtischen Webseite

Die wichtigsten Informationen und Pressemitteilungen rund um die Corona-Pandemie sowie Impf- und Testangebote in Kirchheim unter Teck gibt es immer aktuell auf der städtischen Webseite unter www.kirchheim-teck.de/corona.

Die Stadtverwaltung appelliert an die Bevölkerung, die Einhaltung der infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus ernst zu nehmen und Risikogruppen wie ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen.

Corona-Virus, Impfserum und Spritze

Pressemitteilung Nr. 290/21 vom 08.12.2021