Stadtnachricht

Naschen und Gutes tun: Neuauflage der fairen Kirchheimer Stadtschokolade ab 7. November 2021 erhältlich


Global denken, lokal handeln: Schokolade unterstützt „Starkes Kirchheim“

Schon seit zehn Jahren schmückt sich Kirchheim unter Teck mit dem Siegel „Fairtrade Town“, und seit 2008 gab es auch verschiedene Stadtschokoladen. „Ich freue mich besonders darüber, dass wir mit der Neuauflage der Stadtschokolade nicht nur den Bauern im globalen Süden eine faire Entlohnung garantieren, von der sie leben können, sondern gemeinsam mit dem Kirchheimer Weltladen auch hier vor Ort Gutes tun“, betont Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader. „Von jeder verkauften Tafel kommen 20 Cent des Verkaufspreises von 3,80 Euro der Initiative ‚Starkes Kirchheim‘ zugute, wodurch benachteiligten Kindern in Kirchheim unter Teck bessere Zukunftschancen hinsichtlich Bildung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden.“

Fair und nachhaltig: Dunkle Schokolade mit Kakao-Nibs von Zotter
Die für Kirchheim unter Teck ausgesuchte Schokolade wird von der österreichischen Manufaktur Zotter hergestellt. Es handelt sich um eine Dunkle Schokolade mit Kakao-Nibs aus der Reihe „Mitzi Blue“. Die runde Schokolade zeichnet sich neben ihrem Geschmack durch fantasievolle Bruchmuster und eine umweltfreundliche Verpackung aus Karton und Bio-Folie aus: Die Zellulosefolie besteht aus nachwachsenden Rohstoffen, ist biologisch abbaubar und sogar kompostierbar gemäß EN 13432.

Der Fair-Handelsanteil liegt bei 100 Prozent - die Zutaten kommen aus vielen Ländern Lateinamerikas und Afrikas und werden dort von kleinen, privaten Kooperativen in persönlichem Kontakt erworben. Die Kleinbauern produzieren den Kakao in Mischkultur und Bio-Qualität. Die Verarbeitung des Kakaos erfolgt anschließend komplett in Österreich. Vom Rösten und Mahlen der Kakaobohne, über das Walzen und Conchieren der Schokolade bis zum fertig verpackten Produkt.

Verkaufsstellen der fairen Stadtschokolade

Die faire Stadtschokolade ist ab dem 7. November 2021 im Weltladen Kirchheim unter Teck (Dettinger Straße 37), bei der Kirchheim-Info im Max-Eyth-Haus (Max-Eyth-Straße 15) sowie an folgenden weiteren Verkaufsstellen erhältlich: Adler Apotheke, Modehaus Bantlin, Beggs, Buchhandlung Zimmermann, Café Aroma, Calendula, Edeka Till, eigenhändig (Unverpacktladen), Ila Ila Fair Concept Store, Land und Leben, Leseladen, Metzgerei Frik, Metzgerei Hepperle, Mode am Eck, Modehaus Fischer, Mörike-Apotheke, Mühlenlädle Mühle Sting, Schöner’s, Rauner-Apotheke, Reformhaus Lässing, Scholderbeck, Smaland-Shop, TeeEcke, TeeSchwestern, Wall am Markt.

Verpackungsgestaltung: Aus Kirchheim unter Teck für Kirchheim unter Teck

Damit die Stadtschokolade auch eine individuelle Verpackung erhält, wurde für die Gestaltung im Sommer 2021 ein Malwettbewerb ausgerufen, an dem sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 der Kirchheimer Schulen beteiligt haben. Unter dem Motto „Mach mit und gestalte die Verpackung der Stadtschokolade“ konnten die Schülerinnen Cara Sommerluksch und Marie Seitz mit ihrem Motiv überzeugen: Es ziert nun die Außenseite der Schokoladenverpackung. Die Innenseite ist mit einem Grußwort von Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader sowie mit einer Zeichnung des Fachwerk-Rathauses vom Kirchheimer Grafiker und Illustrator Thomas „Tommi“ Süßmilch versehen.

Global denken, lokal handeln: Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader, Christine Marin (Starkes Kirchheim), Iris Sommer (Referat für Nachhaltige Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und Bürgerbeteiligung) sowie Gudrun Leibold (Weltladen/Eine-Welt-Verein) fre

Die Außenverpackung ist das Ergebnis eines Schülerwettbewerbes aus dem Sommer 2021

Pressemitteilung Nr. 255/21 vom 04.11.2021