Stadtnachricht

Genuss, Ganoven und Geschichte bei den offenen Stadtführungen im Oktober 2021


Die Historische Stadtführung am Samstag, 2. Oktober 2021, widmet sich der bewegten Geschichte von Kirchheim unter Teck. Bei der rund 90-minütigen Tour geht es zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt - darunter die Martinskirche, das Fachwerk-Rathaus und das Renaissance-Schloss. Die historische Stadtführung beginnt um 14:30 Uhr an der Kirchheim-Info (Max-Eyth-Straße 15) und kostet 6,00 Euro pro Person.

Bei der Stadtführung „Entdecken und Schmecken“ am Freitag, 8. Oktober 2021 um 16:00 Uhr lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vier Genussbotschafter von "Schmeck die Teck e.V.“ kennen, erfahren mehr über deren Philosophie und erhalten jeweils eine Kostprobe. Nebenbei können bei der Tour die schönen Gassen und Winkel der Altstadt entdeckt werden. Die Führung startet an der Kirchheim-Info und kostet 30,00 Euro pro Person (inkl. vier Kostproben und Kirchheim-Tasche).

Auf historische Spurensuche durch Kirchheim unter Teck geht es am Samstag, 9. Oktober 2021 um 14:30 Uhr mit unserer Stadtführung „Mörder, Betrüger und andere Ganoven“. Erfahren Sie an historischen Tatorten Neues über die dunkle Seite der Stadt. Besuchen Sie Orte, an denen Mord, Betrug und sonstige Gaunereien oft nach peinlicher Befragung mit Arrest, am Pranger oder mit dem Richtschwert geahndet wurden. Die Teilnahme kostet 6,00 Euro pro Person und beginnt an der Kirchheim-Info.

Kulinarisch geht es am 14. Oktober 2021 um 17:15 weiter. Bei der Stadtführung „Amüsantes und Pikantes“  steht den Teilnehmern in drei Kirchheimer Traditionslokalen in der Kirchheimer Innenstadt ein Menü zur Auswahl. Die Wege zwischen den einzelnen Gängen sind gewürzt mit pikanten Geschichten und amüsanten Histörchen aus Kirchheims Vergangenheit. Die Stadtführung kostet 48,00 Euro pro Person und beginnt an der Kirchheim-Info.

Eine Mischung aus Literatur und kulturellen Erlebnissen bietet die „Literarische Stadtführung“ am 16. Oktober 2021 um 14:30 Uhr. Klangvolle Namen von Eduard Mörike bis Hermann Hesse werden durch Texte und Gedichte lebendig. Nicht fehlen darf natürlich Dichter-Ingenieur Max Eyth. Vor seinem Geburtshaus (Max-Eyth-Straße 15) startet die Führung. Außerdem erfahren Sie, weshalb Kirchheim unter Teck den Beinamen „Kastanienstadt“ trägt. Die Führung kostet 6,00 Euro pro Person. Der Treffpunkt befindet sich in der Kirchheim-Info.

Ein Rundgang am Samstag, 23. Oktober 2021 beschäftigt sich mit Kirchheim unter Teck in der Zeit des Nationalsozialismus. Der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler folgte der Umbau Deutschlands zu einem Führerstaat. Der NSDAP wurden alle Gruppierungen des Staates unterworfen. Wie hat sich diese verhängnisvolle Entwicklung auf Kirchheim unter Teck ausgewirkt? Stadtführer Günther Erb wird diese Fragen bei einem Rundgang durch die historische Altstadt beantworten. Die Stadtführung beginnt um 14:30 Uhr und dauert rund zwei Stunden. Die Kosten liegen bei 6,00 Euro pro Person. Treffpunkt ist das Max-Eyth-Haus (Max-Eyth-Straße 15).

Zu beachten ist: Bei allen genannten Stadtführungen ist eine vorherige Anmeldung bei der Kirchheim-Info unter 07021 502-555 oder tourist@kirchheim-teck.de notwendig. Wenn nicht anders angegeben, sind die Führungen kostenfrei. Aufgrund der Verordnungslage müssen bei den Führungen, die 3 G - getestet, genesen oder geimpft - immer dann kontrolliert werden, wenn die Führung, zumindest teilweise, in geschlossenen Räumen stattfindet. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind aufgefordert, einen entsprechenden Nachweis zu erbringen.

Alle Termine der Stadtführungen gibt es immer aktuell unter www.kirchheim-teck.de/veranstaltungskalender.

Zwei Frauen und ein Mann bei einer Stadtführung

Pressemitteilung Nr. 220/21 vom 27.09.2021