Stadtnachricht

„Lindachblick! Ausgestellt!“: Jesinger Ölmalereien bei der letzten Corona-konformen Ausstellung vor der Sommerpause


Dieses Mal zeigt eine Jesinger Bürgerin ihre Kunstwerke. Die künstlerische Begabung war ihr bereits in die Wiege gelegt worden. In den 70er Jahren konnte sie ihr Talent weiter ausbauen: Als die Hobby-Malerin vor über 50 Jahren im Stadtteil Jesingen sesshaft wurde, besuchte sie Kunstkurse an der Volkshochschule Kirchheim und anschließend bei der Malschule Maak im Stadtteil Ötlingen. Zu den Lieblingstechniken der Künstlerin, die unter dem Pseudonym „TBZ“ firmiert, gehören die Ölmalerei, Aquarelle und Arbeiten mit Pastellkreide. Als besonderes Kunstwerk wird „Blick auf Jesingen und die Teck vom Schönberg im Frühsommer“ ausgestellt, weitere Landschaftsmotive aus der Umgebung und Blumenmotive runden die Ausstellung ab.

Mit dieser elften Auflage geht „Lindachblick! Ausgestellt!“ in die Sommerpause. Eine Neuauflage, voraussichtlich für den Herbst, ist bereits geplant: „Es gibt weitere künstlerisch aktive Menschen in Jesingen und Umgebung, die bereits bei uns angefragt haben - diese möchten wir nicht enttäuschen. Auch die Resonanz der Jesingerinnen und Jesinger war durchweg positiv“, betont Jesingens Ortsvorsteherin Gabriele Armbruster.

Rathaus in Jesingen mit Kirche

Pressemitteilung Nr. 135/21 vom 30.06.2021