Stadtnachricht

Informationen zur Öffnung der Grundschulen und Kitas am 22. Februar und Umgang mit Schul- und Kitagebühren


Die Schulen und Einrichtungen sind auf direktem Weg über diese Entscheidung informiert worden. Auch in Kirchheim unter Teck werden Grundschulen und Kitas ab kommendem Montag schrittweise zum Regelbetrieb unter Pandemie-Bedingungen übergehen. Konkret bedeutet dies, dass ab kommender Woche alle Kinder wieder in ihre jeweiligen Kindertageseinrichtungen kommen können.

Schrittweise Rückkehr zum Regelbetrieb

„Ich freue mich, dass Schulen und Kitas nun wieder öffnen können. Wir bitten jedoch um Verständnis dafür, dass es sich um eine schrittweise Rückkehr zum Regelbetrieb handelt“, betont Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader. Eltern sollten sich darauf einstellen, dass der Betrieb nicht sofort zu 100 Prozent möglich sein wird und es vereinzelt zur Reduzierung von Öffnungszeiten kommen könne. Informationen erhalten die Eltern direkt über ihre jeweilige Einrichtung.

„Grundsätzlich gelten für den Kita-Besuch jedoch wieder die gleichen Regeln, die vor der Schließung der Kindertageseinrichtungen maßgeblich waren“, erläutert Michaela Göhler-Bald, Leiterin der Abteilung Bildung bei der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck. „Es wird eine möglichst konstante Gruppenzusammensetzung geben, es gelten die Abstands- und Hygieneregeln, und beim Bringen und Abholen gilt eine Maskenpflicht in Form einer medizinischen Maske oder FFP2-Maske für Eltern.“

Allgemein gilt: Kinder, denen es sichtlich nicht gut geht, die einen kranken, erschöpften oder leidenden Eindruck machen oder offensichtliche Krankheitssymptome wie beispielsweise Fieber oder trockenen Husten ohne eine Vorerkrankung wie Asthma aufweisen, gehören nicht in den Kindergarten und sollten zuhause bleiben.

Kostenloses Schnelltest-Angebot für Kita- und Schulpersonal

Mehr Sicherheit für den Schul- und Kitabetrieb: Speziell für Mitarbeitende in den Kirchheimer Kindertageseinrichtungen und Schulen wird es - zusätzlich zum kostenlosen Schnelltest-Angebot für Kirchheimer Bürgerinnen und Bürger auf dem Güterbahnhofsareal - ab Montag, 22. Februar 2021 freiwillige und kostenfreie Testmöglichkeiten geben. Informationen zu den Testorten und zum Vorgehen werden den Schulen und Einrichtungen im Stadtgebiet direkt von der Abteilung Bildung der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck mitgeteilt.

Umgang mit Kita- und Schulgebühren

Aufgrund der Schließung der Betreuungseinrichtungen hatte die Stadtverwaltung im Januar in Abstimmung mit den Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderats entschieden, dass die Kindergartengebühren für den Monat Februar zunächst ausgesetzt werden, um die Schließung im Januar zu verrechnen.

Da die Schließung nun auch den Februar betroffen hat, wird die Stadtverwaltung zunächst auch den Gebühreneinzug für den März aussetzen, um die vorangegangenen Monate zu verrechnen. Über einen Gebührenerlass wird der Gemeinderat zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden.

Zu beachten ist, dass die Aussetzung der Gebühren für diejenigen Kinder erfolgt, die keine Notbetreuung in Anspruch nehmen. Bei Inanspruchnahme der Notbetreuung werden Gebühren fällig. Diese können aufgrund der individuellen Inanspruchnahme jedoch erst später berechnet werden.

Betroffene Eltern können sich bei Fragen gerne unter der Telefonnummer 07021 502-495 oder per E-Mail an bildung@kirchheim-teck.de an die Abteilung Bildung der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck wenden.

Junge Frau und Kinder bei der Hausaufgabenbetreuung

Pressemitteilung Nr. 028/21 vom 19.02.2021