Stadtnachricht

Kostenfreie Corona-Schnelltests auf dem Güterbahnhofareal in Kirchheim unter Teck ab Mittwoch, 24. Februar 2021


Das Angebot ist kostenlos und richtet sich an Kirchheimer Bürgerinnen und Bürger. Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck koordiniert die Aktion gemeinsam mit den Kreis- und Ortsverbänden der Hilfsorganisationen vor Ort und trägt die anfallenden Kosten.
 

Corona-Schnelltest nur mit Voranmeldung

In Abstimmung mit der Stadtverwaltung bieten das DRK und der Malteser Hilfsdienst ab dem 24. Februar 2021 immer mittwochs von 17:00 bis 20:00 Uhr auf dem Güterbahnhofsareal in Kirchheim unter Teck die Möglichkeit zum Schnelltesten an. Um das Angebot in Anspruch zu nehmen, ist eine Voranmeldung unter www.kirchheim-teck.de/online-terminvereinbarung notwendig.

Für alle, die über keine eigene E-Mail-Adresse verfügen, besteht außerdem die Möglichkeit einer telefonischen Terminvereinbarung. Unter der Telefonnummer 07021 502-333 sind die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 08:00 bis 12:00 Uhr erreichbar.

Die Testungen sind auf dem Güterbahnhofsgelände in Form eines Drive-In eingerichtet. Es ist jedoch auch möglich, zu Fuß zum Termin zu erscheinen und sich testen zu lassen. Zum Termin sollte ein Ausweisdokument (Personalausweis, Krankenversicherungskarte oder Führerschein) mitgebracht werden. Die Getesteten erhalten das Ergebnis im Anschluss telefonisch mitgeteilt, ein schriftlicher Beleg über die Testung oder das Ergebnis erfolgt nicht.

„Eine breit angelegte Teststrategie schafft die Voraussetzungen für ein Hochfahren unseres gesellschaftlichen Lebens, des Einzelhandels, der Gastronomie, der Kultur. Ich freue mich, dass wir den Bürgerinnen und Bürgern von Kirchheim unter Teck kostenfrei eine Möglichkeit für Corona-Schnelltests anbieten können. Mein Dank gilt den Orts- und Kreisverbänden des DRK und des Malteser Hilfsdienstes, die gemeinsam mit uns diese Aktion umsetzen und unterstützen“, so Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader.
 
„Zu beachten ist, dass das Ergebnis lediglich eine Momentaufnahme darstellt und keine vollständige Garantie bietet. Die Schnelltests sollen aber dennoch für mehr Sicherheit sorgen“, betonen Christian Spies, Leiter der Notfallvorsorge der Malteser Kirchheim unter Teck und Thomas Haug, Bereitschaftsleiter des DRK Ortsverband Kirchheim unter Teck. Die Ergebnisse liegen nach spätestens 30 Minuten vor. Fällt ein Schnelltest positiv aus, werden die Hilfsorganisationen den Getesteten alle weiteren notwendigen Schritte mitteilen – zur Bestätigung muss aber auf jeden Fall ein PCR-Test erfolgen.

Blick von der Marktstraße auf das Rathaus

Pressemitteilung Nr. 027/21 vom 19.02.2021