Stadtnachricht

Startschuss: Kirchheim unter Teck startet Sauberkeitsoffensive


PowerPoint-Folie mit Hinweis auf die Sauberkeitskampagne im Gemeinderat

Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader stellte in der Sitzung die geplanten Maßnahmen vor. „Die Situation an den Container-Standorten der vergangenen Wochen ist nicht zu akzeptieren“, ging Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader offensiv auf das Aufreger-Thema der letzten Wochen ein. „Wir werden einerseits Gespräche mit den Verantwortlichen führen. Außerdem werden wir das wilde Müllablegen künftig konsequenter verfolgen und mit höheren Bußgeldern belegen. Wir wollen aber noch einen Schritt weiter gehen, denn für ein sauberes Kirchheim unter Teck sind wir alle gleichermaßen verantwortlich“, so Bader weiter. Die geplante Sauberkeitskampagne soll neben der Müllbeseitigung durch die Stadtverwaltung vor allem ein Augenmerk auf Prävention und Bürgerbeteiligung legen. Denn mit dem eigenen Verhalten trägt jede und jeder Einzelne zu einem sauberen Kirchheim unter Teck bei. „Sauberkeit ist ein weites Feld. Letztlich ist der beste Müll der, der gar nicht erst entsteht. Aus diesem Grund wird die Kampagne neben der Müllbeseitigung auch die Müllvermeidung, und damit die Nachhaltigkeit, in den Mittelpunkt rücken“, betonte der Oberbürgermeister.

Die Stadträtinnen und Stadträte lobten die Kampagne, nachdem viele in den letzten Jahren gestellte Anträge in das Konzeptpapier eingeflossen sind. Darunter auch Anträge zum Anbringen von Pfandringen an Mülleimern oder die Aufstockung des Gemeindevollzugsdienstes. Einzelne wiesen darauf hin, dass eine zu regelmäßige Reinigung die Verschmutzung unter Umständen fördern könnte. Sie befürchten, dass wenn klar sei, dass die Stadtreinigung putze, Viele ihren Müll einfach stehen lassen würden. Andere entgegneten, dass die Hemmschwelle falle, wenn an einer bestimmten Stelle bereits Müll abgelegt sei. Die Diskussion zeigte somit deutlich, dass das Thema Müllvermeidung vielschichtig ist und die Stadt verantwortungsbewusste Bürgerinnen und Bürger an ihrer Seite braucht.

Der Gemeinderat stimmte der Kampagne einstimmig zu. Das Sauberkeitsprojekt soll zunächst bis zum Ende des Jahres 2021 laufen. Anschließend wird die Stadtverwaltung dem Gemeinderat über den Erfolg berichten.

Alle Informationen zur Kampagne „Mach mit! Für ein sauberes Kirchheim“ sind immer aktuell unter www.kirchheim-teck.de/saubereskirchheim aufrufbar. Es lohnt sich regelmäßig vorbeizuschauen. Es werden wöchentlich neue Inhalte mit Bezug zur Sauberkeit veröffentlicht.