Stadtnachricht

Änderung der Corona-Vorschriften ab Montag, 19. Oktober 2020


Gelten die Corona-Verordnungen des Landes Baden-Württemberg neben den Allgemeinverfügungen des Landratsamtes weiter?

Ja, alle Corona-Verordnungen gelten weiter. Nach § 20 CoronaVO kann die zuständige Behörde jedoch weitergehende Maßnahmen zum Schutz von Infektionen zulassen. Die vom Landratsamt Esslingen erlassenen Allgemeinverfügungen stellen solche weitergehenden Maßnahmen dar.

Maskenpflicht im öffentlichen Raum und im Unterricht an Schulen ab Klasse 5

Ergänzend zu der bereits durch den Landkreis Esslingen verfügten Maskenpflicht im gesamten öffentlichen Raum (insbesondere für Fußgängerzonen und Märkte) gilt eine landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung
  • in den dem Fußgängerverkehr gewidmeten Bereichen und öffentlichen Einrichtungen sowie
  • auf öffentlich zugänglichen Bereichen im Freien
soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.
 

Ausnahmen hiervon gelten
  • beim Konsum von Lebensmitteln,
  • bei sportlicher Betätigung und
  • der Ausübung von beruflichen oder dienstlichen Tätigkeiten, die das Nicht-Tragen einer Maske erforderlich machen.
Mit der Änderung der „Corona-VO Schule“ besteht nun die landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund- Nasen-Bedeckung im Unterricht ab Klasse 5 in den weiterführenden Schulen sowie in den beruflichen Schulen.

Ansammlungen, private Feiern, Veranstaltungen und religiöse Veranstaltungen

  • Abweichend zur Landesregelung (10 Personen oder 2 Haushalte) gilt im Landkreis Esslingen, dass sich nur maximal 10 Personen im öffentlichen Raum ansammeln dürfen. Einzige Ausnahme ist, wenn alle Personen einem Haushalt angehören.
  • Abweichend zur landesweiten Beschränkung auf max. 10 Personen oder zwei Hausstände bei privaten Zusammentreffen oder Feiern gilt im Landkreis Esslingen eine Begrenzung auf maximal zwei Haushalte (d.h. keine Personen aus mehr als 2 verschiedenen Haushalten) und höchstens 10 Personen bei privaten Zusammenkünften. Einzige Ausnahme ist, wenn alle Personen einem Haushalt angehören.
  • Zu beachten ist, dass die Allgemeinverfügung des Landkreis Esslingen (anders als die CoronaVO der Landesregierung) keine Ausnahme für Teilnehmer von privaten Veranstaltungen vorsieht, die in direkter Linie miteinander verwandt sind.
  • Veranstaltungen werden sowohl im Landkreis Esslingen als auch in Baden-Württemberg beschränkt.

Häufig gestellte Fragen

Antworten auf häufig gestellte Fragen zu den Allgemeinverfügungen finden Sie auf der Webseite des Landkreis Esslingen unter www.landkreis-esslingen.de.
 

Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis und appelliert an die Bevölkerung, die Einhaltung der infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ernst zu nehmen und insbesondere Risikogruppen wie ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen.