Stadtnachricht

Offene Stadtführungen im Oktober 2020: Literarische und historische Entdeckungstouren in Kirchheim unter Teck


Los geht es am Samstag, 3. Oktober 2020 um 14:30 Uhr mit der historischen Stadtführung durch Kirchheims Altstadtgassen. Die rund 90-minütige Tour widmet sich der bewegten Geschichte von Kirchheim unter Teck und besucht die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Am Samstag, 17. Oktober 2020 um 14:30 Uhr können Teilnehmer sich bei der Literarischen Stadtführung auf literarische Spurensuche in Kirchheim unter Teck begeben. Mit dem Dichter-Ingenieur Max Eyth beginnt die Tour beim Max-Eyth-Haus, weitere Stationen sind die Martinskirche oder das Klostergelände. Auch die Beziehungen Hermann Hesses zu Kirchheim unter Teck, von ihm als "Kastanienstadt" beschrieben, werden ausführlicher aufgezeigt. Noch mehr zum literarischen Erbe der Stadt können die Teilnehmer im Anschluss bei einem Besuch des Literarischen Museums in Eigenregie erleben.

Um Kirchheim unter Teck in der Zeit des Nationalsozialismus geht es bei der gleichnamigen Führung am Samstag, 24. Oktober 2020 um 14:30 Uhr. Der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler folgte der Umbau Deutschlands zu einem Führerstaat. Der NSDAP wurden alle Gruppierungen des Staates unterworfen. Wie hat sich diese verhängnisvolle Entwicklung auf Kirchheim unter Teck ausgewirkt? In einem kurzen Rundgang durch die Altstadt versuchen die Teilnehmer gemeinsam eine Antwort auf diese Frage zu finden.

Stadtführungen gibt es in Kirchheim unter Teck zu jeder Jahreszeit. Weitere Informationen zu den verfügbaren Touren gibt es unter www.kirchheim-teck.de/stadtfuehrungen/.

Zwei Frauen und ein Mann bei einer Stadtführung

Pressemitteilung Nr. 212/20 vom 01.10.2020