Stadtnachricht

„Partnerschaft für Demokratie“ verlängert Ausschreibung – Anträge auf Fördergelder noch bis 30.09.2020 möglich


Zuletzt konnten sich Gruppen mit kreativen Ideen zu Themen wie gesellschaftlicher Vielfalt, demokratischem Engagement und Kinder- und Jugendbeteiligung um eine finanzielle Unterstützung bewerben. Derzeit werden aus der letzten Ausschreibungsphase der PfD ein knappes Dutzend Projekte gefördert.

Demokratie und gesellschaftlicher Zusammenhalt sind keine Selbstverständlichkeiten, sondern müssen tagtäglich verteidigt und gestärkt werden. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie möchte die Partnerschaft für Demokratie in Kirchheim unter Teck Zivilbürger dazu ermutigen, sich demokratisch zu engagieren und für ein gesellschaftliches Miteinander einzusetzen.

Mit kreativen Projektideen können sich daher weiterhin nichtstaatliche, gemeinnützige Organisationen und Vereine bis zum 30.09.2020 um eine finanzielle Förderung bewerben. Projektanträge sind unter Verwendung eines Formulars einzureichen.

Im Falle einer Projektbewilligung müssen die Trägerinnen und Träger mit ihrem Projekt bis zum 15.10.2020 ausgabetätig werden. Die Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie in Kirchheim unter Teck erläutert Interessierten gerne die genaueren Bedingungen einer Projektförderung.

Antragsformulare sowie weitere Informationen zum Bundesprogramm „Demokratie leben!“ gibt es auf der Webseite der Stadt Kirchheim unter Teck unter www.kirchheim-teck.de/partnerschaft_demokratie. Für Fragen rund um das Thema Projektantrag steht Laura Hummel von der Fach- und Koordinierungsstelle der PfD Kirchheim unter Teck telefonisch unter 0162 6086747, per E-Mail unter l.hummel@brueckenhaus.org zur Verfügung.

Blick von der Bastion über den Vogthausgarten und das Vogthaus in Richtung Rathaus

Pressemitteilung Nr. 186/20 vom 10.09.2020