Stadtnachricht

Wollmarkt und Gallusmarkt für 2020 abgesagt – Hygienekonzept für Wochenmärkte in Kirchheim unter Teck


Der alle zwei Jahre stattfindende und ursprünglich für das Wochenende vom 26. und 27. September 2020 geplante Wollmarkt sowie der traditionsreiche Gallusmarkt mit Krämermarkt in der Innenstadt und Vergnügungspark auf dem Ziegelwasen vom 30. Oktober bis 2. November 2020 in Kirchheim unter Teck finden in diesem Jahr nicht statt.

Die Durchführung des Wollmarktes sowie des Gallusmarktes mit Krämermarkt in der Innenstadt und Vergnügungspark auf dem Ziegelwasen ist gemäß der aktuell gültigen Corona-Verordnung der Landesregierung nur unter nicht umsetzbaren Auflagen zulässig. Dies betrifft vor allem die nicht durchführbare Kontrolle der zulässigen maximalen Besucheranzahl auf der jeweils festgelegten Marktfläche, da eine komplette Absperrung oder Einzäunung der Marktfläche nicht umsetzbar wäre.

Hygienekonzept für Wochenmärkte in Kirchheim unter Teck


Aufgrund einer Novelle der Corona-Verordnung der Landesregierung muss für Wochenmärkte in Baden-Württemberg ein Hygienekonzept erstellt werden. Dieses Hygienekonzept dient dem Schutz der Bevölkerung vor möglichen Infektionen auf dem  Wochenmarkt. Es kann auf der Webseite der Stadt Kirchheim unter Teck unter https://bit.ly/316G2KM eingesehen werden.

Kunden sollten die Ware nach Möglichkeit nicht berühren und in den Warteschlangen den vorgeschriebenen Mindestabstand einhalten. Wenn der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann, z.B. beim Anstehen vor den Marktständen, gilt für die Marktbesucher und Marktbeschicker eine Maskenpflicht, d.h. es besteht die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Die Maskenpflicht für die Marktbeschicker besteht nicht, wenn ein anderweitiger mindestens gleichwertiger Schutz für die Marktbesucher gegeben ist, beispielsweise eine Plexiglasvorrichtung mit Durchreiche. Sogenannte „Faceshields“ als alleiniger Schutz sind nicht zulässig.

Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung entfällt für Personen, denen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist (ein entsprechender Nachweis ist erforderlich) sowie für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr.

Im Interesse der Sicherheit und Ordnung des Marktbetriebs stellt ein Verstoß gegen die Anordnungen der Marktaufsicht nach § 5 der städtischen Marktsatzung eine Ordnungswidrigkeit dar. Nach § 12 Punkt 2 der Marktsatzung kann ein Bußgeld erlassen werden.

Blick auf den Krämermarkt in der Marktstraße vom Rathausturm

Pressemitteilung Nr. 166/20 vom 18.08.2020