Stadtnachricht

Nach Verstößen am Wochenende: Weitere Kontrollen an den Bürgerseen angekündigt


Bei den gemeinsamen Kontrollen von Polizei und Gemeindevollzugsdienst der Stadt Kirchheim unter Teck am vergangenen Wochenende waren die Bürgerseen sehr stark frequentiert. Im Zuge der Kontrollen wurden mehrere Verstöße gegen die Corona-Regeln festgestellt, außerdem mussten zahlreiche widerrechtlich parkende Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden. „Wir sehen die Entwicklung vom letzten Wochenende mit Sorge“, erklärt Marcus Deger, Leiter des Sachgebiets Ordnung und Verkehr bei der Stadtverwaltung unter Teck. 
 
Die Stadtverwaltung wolle das Badevergnügen und den Aufenthalt gerne auch weiterhin ermöglichen, so Deger. „Das hängt aber maßgeblich vom Verhalten und Verantwortungsbewusstsein der Besucherinnen und Besucher aus Kirchheim unter Teck und der Region am Wochenende und in den kommenden Tagen ab.“ Die Stadtverwaltung behält sich ausdrücklich vor, den Zugang zu den Bürgerseen in den kommenden Wochen zu sperren, sollten die Maßnahmen keine Wirkung zeigen.
 
Aus diesem Grund ruft die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck erneut dazu auf, am Wochenende an den Bürgerseen Rücksicht zu nehmen und die Regeln der Corona-Verordnung des Landes einzuhalten: Zwischen einzelnen Besuchergruppen muss ein Mindestabstand von 1,5 Metern bestehen, maximal 20 Menschen dürfen in einer Gruppe zusammen sein. Sind die ausgewiesenen Parkplätze an den Bürgerseen belegt, so ist das ein deutliches Zeichen dafür, dass die Bürgerseen bereits zu gut besucht sind und sich nicht noch mehr Menschen dort aufhalten sollten. In diesem Fall bittet die Stadtverwaltung darum, von einem Besuch der Bürgerseen abzusehen. Außerdem muss die Zufahrt für Rettungsfahrzeuge jederzeit gewährleistet sein - widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden kostenpflichtig abgeschleppt.
 
Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck bittet um Verständnis und appelliert an die Bevölkerung, die Einhaltung der infektionsschützenden Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ernst zu nehmen und insbesondere Risikogruppen wie ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen zu schützen. 

Mittagspause am Bürgersee in Kirchheim unter Teck

Pressemitteilung Nr. 165/20 vom 12.08.2020