Stadtnachricht

Krebspest im Trinkbach breitet sich weiter aus – auch der Seebach auf der Gemarkung Holzmaden ist betroffen


Um die Ausbreitungsgefahr einzudämmen, wurden im Sommer 2019 und im Frühsommer 2020 insgesamt 7 sogenannte Krebssperren errichtet. Die Funktion der im Frühsommer errichteten Sperren konnte durch detaillierte Untersuchungen belegt werden.

Leider hat sich bei der Kontrolle des Krebsbestandes dennoch herausgestellt, dass nun auch der Krebsbestand im Seebach auf der Gemarkung Holzmaden betroffen ist. Trotz Betretungsverbot des Trinkbaches uns Seebaches inkl. aller Zuflüsse wurde die Krebspest verschleppt, was vermutlich durch Tiere oder Menschen verursacht wurde.

Die Stadtverwaltung weist eindringlich und wiederholt darauf hin, dass das Betretungsverbot für Trink- und Seebach inkl. aller Zuflüsse bis vorerst 31.12.2020 weiterhin gilt. In den vergangenen Wochen wurden hier leider mehrere Verstöße festgestellt. Auch Spaziergänger mit nicht angeleinten Hunde, die den Bach betreten, wurden mehrfach beobachtet. Aus diesem Anlass werden die Kontrollen durch den Vollzugsdienstes weiter verstärkt und bei Zuwiderhandlungen ist mit Bußgeldern zu rechnen.

Detaillierte Informationen gibt es in der Allgemeinverfügung des Landkreis Esslingen zur Krebspest unter https://bit.ly/2LF3OVT.

Pressemitteilung Nr. 155/20 vom 04.08.2020