Stadtnachricht

Das Grundbuchamt Informiert:


Die Stadt Kirchheim unter Teck hat mit Schreiben vom 11.09.2019, beim Amtsgericht Böblingen – Grundbuchamt – Böblingen eingegangen am 17.09.2019, beantragt, sie als Eigentümer der bisher nicht gebuchten Flächen auf der Gemarkung Kirchheim unter Teck (Kirchheim) liegenden Grundstücke

Flurstück: 512 Gewässer „Lauter“ 19.201 qm
Flurstück: 3711 Gewässer „Gießnau“ 3.561 qm
Flurstück: 4955/1 Gewässer „Kegelesbach“ 147 qm

im Grundbuch einzubuchen und gleichzeitig die Stadt Kirchheim unter Teck als Eigentümerin dieser Grundstücke einzutragen. Zur Glaubhaftmachung ihres Antrags hat sich die Stadt Kirchheim unter Teck auf § 5 Abs. 1 Wassergesetz BW berufen, in dem der Stadt Kirchheim unter Teck das Eigentum an dem Bett der Gewässer II. Ordnung innerhalb des Gemeindegebiets zusteht.

Bei den einzubuchenden Flurstücken handelt es sich um Gewässer II. Ordnung gem. § 4 Wassergesetz BW. Die Anlegung des Grundbuchblattes für das genannte Grundstück und die Eintragung der Stadt Kirchheim unter Teck stehen bevor. Personen, die Einwendungen gegen die vorersichtliche Eintragung geltend machen, wollen ihren Einspruch/ihr Recht binnen einem Monat seit Bekanntmachung dem Grundbuchamt Böblingen zum Aktenzeichen BOE 300/466/2019 mitteilen.

Böblingen, den 09.07.2020 Amtsgericht Böblingen
– Grundbuchamt Böblingen –