Stadtnachricht

Juli-Stadtführungen: historisch, kulinarisch und auch mal nach Feierabend durch Kirchheim unter Teck


Auf dem Programm stehen ein Touren-Klassiker, ein Besuch im Schloss und schmackhafte Köstlichkeiten. Neu sind die Feierabend-Führungen am frühen Abend, die im Juli erstmalig auf dem Programm stehen. Dagegen ist eine der beliebtesten Kirchheimer Führungen, Amüsantes und Pikantes, am 16. Juli leider bereits ausgebucht.

Den Start macht am Samstag, 4. Juli, die historische Stadtführung durch Kirchheims Altstadtgassen. Die Führung widmet sich der bewegten Geschichte von Kirchheim unter Teck. Bei der rund 90-minütigen Tour werden die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besucht. Die historische Stadtführung beginnt um 14:30 Uhr an der Kirchheim-Info (Max-Eyth-Straße 15) und kostet 5,00 Euro pro Person. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Termine sind für den 11. und 25. Juli jeweils um 11:00 Uhr vorgesehen.

Mit Voranmeldung können Interessierte im Juli erstmalig nach Feierabend am 8. und 22. des Monats an der historischen Stadtführung teilnehmen. Die Touren beginnen um 18:00 Uhr an der Kirchheim-Info (Max-Eyth-Straße 15) und kosten 5,00 Euro pro Person.

Am Samstag, 18. Juli, 14:30 Uhr, steht das Kirchheimer Schloss im Fokus. Bei der Tour „Durch Altstadtgassen und Schlossgemächer“ gibt es im Schlossmuseum bezaubernde Einblicke in die Wohnkultur des 19. Jahrhunderts und spannende Geschichten über die adligen Schloss-Bewohnerinnen bei einer kleinen Nascherei. Der Alltag der Kirchheimer Bevölkerung spielte sich damals jedoch zwischen Marktplatz und Martinskirche ab – deshalb endet die Tour mit einem Abstecher in die Fachwerkgassen der Innenstadt. Anmeldungen sind bis 13. Juli unter 07021 502-555 oder tourist@kirchheim-teck.de möglich. Die Kosten liegen bei 11,00 Euro pro Person - der Eintritt ins Schloss ist darin bereits enthalten.

Stadtführungen gibt es in Kirchheim unter Teck zu jeder Jahreszeit. Alle Touren sind auf www.kirchheim-teck.de/stadtführungen abrufbar.

Schutz- und Hygienemaßnahmen


Bei allen Stadtführungen gelten Corona-bedingt die folgenden Schutz- und Hygienemaßnahmen:

  • Es sind maximal 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einer Stadtführung zugelassen.
  • Es ist darauf zu achten, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Personen eingehalten wird. Ausnahmen bilden Verwandte und Angehörige des eigenen Hausstandes.
  • Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird empfohlen.
  • Die Kirchheim-Info bzw. die Gästeführerin/der Gästeführer ist angehalten, eine Teilnehmerliste zu erstellen, die Name, Anschrift und Telefonnummer (oder E-Mail-Adresse) aller Teilnehmenden enthält. Dies dient einer möglichen Nachverfolgung von Infektionen. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden beachtet.

Zwei Frauen und ein Mann bei einer Stadtführung
Pressemitteilung Nr. 131/20 vom 29.06.2020