Stadtnachricht

Bitte Sonn- und Feiertagsgesetz beachten!


Grundsätzlich sind während des Hauptgottesdienstes an Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen mit Ausnahme des 1. Mai und des 3. Oktober folgende Veranstaltungen verboten:
  • Öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel, Aufzüge und Umzüge, soweit sie geeignet sind, den Gottesdienst unmittelbar zu stören.
  • Alle der Unterhaltung dienenden öffentlichen Veranstaltungen.
  • Öffentliche Veranstaltungen und Vergnügungen, zu denen öffentlich eingeladen oder für die Eintrittsgeld erhoben wird.

Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig diesen Verboten zuwiderhandelt. Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße bis zu 1.500,00 € geahndet werden.