Stadtnachricht

Der VVS informiert: Ausweitung des Busverkehrs


Mit der schrittweisen Wiederaufnahme des Schulbetriebes wird auch der VVS ab Montag, 4. Mai 2020 wieder zum regulären Fahrplan zurückkehren.
Die Fahrpläne im regionalen Busverkehr von Montag bis Freitag im Tagesverkehr werden flächendeckend wieder auf Normalbetrieb umgestellt und alle Verstärkerfahrten zu den Hauptverkehrszeiten werden angeboten. Es bleibt jedoch beim Aussetzen des Nachtverkehrs. Die Fahrpläne ab 4. Mai 2020 sind bereits auf der Website des VVS abrufbar.

Unabhängig davon, welche Schule wann wieder öffnet, wird der reguläre Fahrplan wieder zu 100 % angeboten, berichtet der VVS in einer Pressemitteilung.  Weiter schreibt der VVS, dass bis zu den Pfingstferien mit nur etwa 20 % des normalen Schüleraufkommens gerechnet wird. So sollte die Einhaltung des Abstandsgebotes in den Bussen weitgehend möglich sein. Da jedoch teilweise die notwendigen Abstände unterschritten werden, hat die Landesregierung mit der Corona-Verordnung das Tragen einer sogenannten Mund-Nasen-Bedeckung im ÖPNV vorgeschrieben. Das gemeinsame Ziel müsse sein, die Verkehrsströme und die Auslastung im ÖPNV weitgehend zu entzerren, damit einzelne Busse nicht zu voll werden. Hierfür haben die Verkehrsunternehmen mit der Zusage, ab dem 4. Mai wieder zu 100 % zum Schultagesfahrplan zurückzukehren, einen wichtigen Beitrag geleistet.