Stadtnachricht

Informationen zur kommenden Maskenpflicht und Bezugsquellen in Kirchheim unter Teck


Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck begrüßt die Entscheidung der Landesregierung und hat entschieden, die für Donnerstag, 23. 2020 April angekündigte Allgemeinverfügung nicht formal in Kraft zu setzen. Bis zum Inkrafttreten der Verordnung der Landesregierung gilt aber weiterhin eine dringende Empfehlung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. „Die Entscheidung der Landesregierung bestätigt unser Vorgehen in Kirchheim. Neben der Abstandsregelung ist die Maskenpflicht ein wichtiges Instrument, um Infektionen mit dem Corona-Virus zu begrenzen. Ich begrüße deshalb, dass ab Montag landesweit eine Maskenpflicht gilt“, so Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader.

„Wir konnten alle sehen, dass seit Montag deutlich mehr Menschen auf den Straßen der Innenstadt unterwegs sind. Die Kirchheimer Bevölkerung war bereits an den vergangenen beiden Tagen überwiegend mit Mund-Nasen-Schutz beim Einkauf unterwegs – zum gegenseitigen Schutz. Das hat mich sehr gefreut! Ich bitte Sie, dies auch an den kommenden Tagen so beizubehalten“, ruft  Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader die Bevölkerung auf.

Einfache Masken sind bei mehreren lokalen und regionalen Anbietern kommerziell erhältlich. Eine regelmäßig aktualisierte Auflistung für den privaten Bedarf stellt die Stadt auf www.kirchheim-teck.de/maskenpflicht zur Verfügung – dort finden sich auch Hinweise zum selber nähen. Als Alternative zu Masken können auch Schals, Tücher oder Schlauchtücher verwendet werden.

Darüber hinaus bietet die Stadtverwaltung beginnend mit dem heutigen Dienstag, 21. April 2020 ebenfalls Mundschutzmasken, die sie von Kirchheimer Nähereien erworben hat, täglich ab 9 Uhr zum Einkaufspreis am Rathaus zum Kauf an.

Für Stadtpassinhaber stellt die Stadtverwaltung zudem Masken kostenlos zur Verfügung – diese werden gebeten, sich während der Sprechzeiten an die Versorgungshotline (07021 502-358) im Haus der sozialen Dienste zu wenden.

Bürgerinnen und Bürger, die keine Möglichkeit haben, eine Maske kommerziell zu erwerben, können Masken darüber hinaus beim Kirchheimer Tafelladen (Max-Eyth-Straße 1) und über die Diakonie (Diakonische Bezirksstelle, Alleenstraße 74) bekommen.

Weitere Informationen rund um die Maskenpflicht und zulässigen Mund-Nasen-Bedeckungen gibt es auf der Webseite der Stadt Kirchheim unter Teck unter www.kirchheim-teck.de/maskenpflicht.

Pressemitteilung Nr. 080/20 vom 22.04.2020