Stadtnachricht

Verhaltenshinweise für die Osterfeiertage


Damit die ergriffenen Maßnahmen weiter ihre Wirkung entfalten können, ist es gerade in den kommenden Tagen und Wochen geboten, dass jeder und jede von uns weiterhin gewissenhaft einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus und zur Überwindung der Krise leistet.
 
Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck appelliert deshalb mit Blick auf das verlängerte Osterwochenende an die Bevölkerung, das aufgrund der Corona-Krise geltende Kontaktverbot und die infektionsschützenden Maßnahmen weiterhin einzuhalten. Gerade ein traditionsreiches Familienfest wie Ostern bedeutet in dieser besonderen Zeit eine große Umstellung - von Verwandtenbesuchen sollte nach Möglichkeit abgesehen werden.
 
Das Betreten landwirtschaftlicher Flächen sollte unterbleiben, da mit den warmen Temperaturen auch die Vegetation auf Wiesen und Feldern beginnt. Jogger, Fahrradfahrer, Reiter und Spaziergänger die  Wege und Flächen nutzen, die auch landwirtschaftlichen Zwecken dienen, werden auch im Namen der örtlichen Landwirtschaft  um Rücksichtnahme und ein tolerantes Miteinander in Feld und Flur gebeten.
 
Bewegung an der frischen Luft wie Joggen, Sport, Fahrrad fahren und Spaziergänge mit der Familie und dem eigenen Hausstand sind bei dem guten Wetter nachvollziehbar und nicht verboten. Dennoch werden Bürgerinnen und Bürger darum gebeten, Rücksicht auf sich selbst und andere - insbesondere Risikogruppen wie ältere Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen - zu nehmen. Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist hierbei von großer Bedeutung.
 
Die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck bittet um Einhaltung der Verhaltensregeln und um Verständnis für die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Pressemitteilung 072/20 vom 09.04.2020