Stadtnachricht

Projekt „Teckschlüssel“ geht als Vorabversion an den Start


„Wer nicht online ist, ist nicht auffindbar.“ Diese Aussage bekommt in der digital vernetzten Welt nahezu jeder – gerade auch der lokale Einzelhandel – immer wieder zu spüren, und das nicht erst seit der Corona-Krise. Besonders kleinere und mittlere Städte leiden erheblich unter Frequenzverlusten.

So wurde schließlich die Idee des „Teckschlüssel“ geboren: Alles was Kirchheim unter Teck und die Region einzigartig macht und dort erlebt werden kann, wird online abgebildet nd dadurch auffindbar. Nur so kann im digitalen Zeitalter die Attraktivität der Stadt und ihrer Region nachhaltig gesichert werden.

Die Stadt Kirchheim unter Teck erarbeitet gemeinsam mit dem BDS (Bund der Selbständigen) e.V., dem Kirchheimer City Ring,  dem GO-Verlag, der HfWU (Hochschule für Wirtschaft und Umwelt) Nürtingen-Geislingen sowie dem Unternehmen Integrated Worlds das Konzept für eine ganzheitliche Informations- und Kommunikationsplattform.

Corona befeuerte den Start


Die Corona-Krise hat die Pläne für den Startschuss nun beschleunigt: „Wir haben entschieden, bereits jetzt mit einer „abgespeckten“ Version an den Start zu gehen – um der Bevölkerung in Zeiten des Coronavirus einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Kirchheimer Unternehmen und Geschäfte erreichbar sind und einen Abhol- oder Lieferservice anbieten“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Pascal Bader.

Schon jetzt haben knapp 100 Unternehmen die Gelegenheit wahrgenommen, ihr Unternehmensprofil einzutragen. Die Plattform bietet insbesondere die Möglichkeit, auch mehrere konkrete Angebote in Zeiten der Einschränkung durch Corona auf der Seite zu platzieren und regelmäßig zu aktualisieren.

Bei diesem ersten Angebot soll es langfristig aber nicht bleiben: In Abgrenzung zu den bisher bekannten Initiativen geht es bei diesem Vorhaben ausdrücklich nicht nur um eine Vertriebs- oder Handelsplattform für Gewerbetreibende. „Langfristig soll die gesamte Stadt in den Blickpunkt gerückt und auch Vereine, Institutionen und weitere Akteure einbezogen werden – kommerzielle Aspekte sind nur ein Teil des Konzeptes“, stellt Saskia Klinger, Wirtschaftsförderin der Stadt Kirchheim unter Teck klar.


Langfristiger Ausbau der Funktionen geplant


Der Teckschlüssel soll sich – so die Idee der Initiatoren - zu einem „individualisierbaren Alltagsbegleiter“ für Bürger*innen und Besucher*innen der Region entwickeln. Dabei stehen Aktualität sowie die bedarfsgerechte Information im Vordergrund.

So soll der „Teckschlüssel“ nicht nur als Informations- und Kommunikationsplattform dienen, sondern auch weitere Vorteile bieten. So sollen Nutzer den Teckschlüssel künftig auch für das bargeldlose Parken verwenden können. Einzelhändler und Gastronomen können Kunden mit digitalen „Treuepunkten“ belohnen und bieten so z.B. eine Rückvergütung des Parktickets oder Rabattaktionen für treue Nutzer und Kunden.

„Wir stehen zwar noch relativ am Anfang, sind aber überzeugt davon, dass es uns gemeinsam gelingen wird, durch Solidarität und neue Initiativen unsere Stadt weiter voranzubringen“, so Oberbürgermeister Pascal Bader. „Deshalb: Registrieren Sie sich auf dem Teckschlüssel, unterbreiten Sie Ihre Angebote und werden Sie Teil einer breiten Kirchheimer Community. Unterstützen Sie unser Projekt, das wir in Zukunft deutlich ausbauen wollen.“

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.teckschluessel.de.

Pressemitteilung 071/20 vom 09.04.2020