Stadtnachricht

Bettina Schmauder erhält Staufermedaille


Die Staufermedaille ist eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg. Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker überreichte die Medaille bei einer feierlichen Zeremonie am 11. September 2019 im Kirchheimer Rathaus an Bettina Schmauder. Die Rathaus-Chefin würdigte den großen ehrenamtlichen Einsatz Schmauders: „Sie haben früh begonnen, sich um das Gemeinwohl zu kümmern. Ein großer Teil Ihres vielfältigen Einsatzes geschieht zum Wohle der Stadt. Man kann Ihr Engagement grob umreißen mit der Bezeichnung: Hans Dampf in allen Gassen.“

Bettina Schmauder engagiert sich bei einer Vielzahl von Institutionen und Vereinen. So ist sie bereits seit über 13 Jahren Teil des Organisationsteams der VfL Kirchheim Knights GmbH und seit 2017 deren Geschäftsführerin. Die Flüchtlingshilfe ist ebenfalls ein wichtiges Thema für die kaufmännische Leiterin des Autohauses Schmauder & Rau. Sie ist Mitglied in einer Unternehmer-Initiative, die sich für das Bleiberecht von Flüchtlingen mit fester Arbeitsstelle einsetzt und bemüht sich seit Jahren um die Integration von Geflüchteten in ihren Betrieb. Den Kirchheimer Arbeitskreis Asyl unterstützt Schmauder ebenfalls regelmäßig. Als Teil des Kirchheimer Integrationsrates organisierte Schmauder jüngst gemeinsam mit der Stadtverwaltung eine Jobbörse für Geflüchtete. Für Kirchheims Schüler setzt sie sich ebenfalls ein: Ihr Unternehmen hat eine Bildungspartnerschaft mit der Raunerschule und bietet regelmäßig Praktikumsplätze für die Schüler an. Auch im Bund der Selbständigen ist die Stadträtin aktiv, war dort von 2011 bis 2014 Vorsitzende und arbeitet regelmäßig aktiv an Wirtschafts- und Sozialprojekten mit.

„Ich fühle mich sehr geehrt über die diese Auszeichnung. Engagement war für mich schon immer selbstverständlich. Ich bin mir sicher, dass sich die Werte für diese Einstellung in meiner unbeschwerten Kindheit und Jugend entwickelt haben.“, so Bettina Schmauder bei der Verleihung der Staufermedaille. Einen großen Dank richtete sie an ihre Familie und ihre Mitstreiter im gesellschaftlichen Engagement: „Diese Medaille gehört noch vielen anderen mehr. Man kann vieles nur gemeinsam erreichen.“

OBerbürgermesiterin Matt-Heidecker übergibt Blumen und die Staufermedaille an Bettina Schmauder.

Bettina Schmauder mit der Staufermedaille bei ihrer Ehrung im Sitzungssaal des Rathauses.