Stadtnachricht

Neugestaltung des Kirchheimer Bikeparks hat begonnen


Kirchheims Biker und Skater werden nach wie vor eng in die Neugestaltung des Parks eingebunden: Am 10. und 11. September 2019 laden die für den Bau verantwortliche Firma „Radquartier“ und „BePart“, das Kirchheimer Kinder- und Jugendbeteiligungsformat, zu Workshops auf dem Bikepark-Gelände ein.

Bei den Workshops zeigen die Park-Planer, wie der Bikepark richtig instand gehalten wird. So können die Skater und Biker selbst dabei mithelfen, dass der Park in gutem Zustand bleibt. Wer möchte, kann beim Workshop direkt mit anpacken: Geplant ist, gemeinsam die „Miniramp“, eine kleine Sprungschanze, zu errichten. Die Workshops finden am Dienstag, 10. September und Mittwoch, 11. September, jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr statt. Mitmachen kann jeder – eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Die Arbeiten am Park liegen im gesetzten Zeit- und Kostenrahmen. Dank der zügigen Umsetzung ist zwischen der ersten Idee eines öffentlichen Bikeparks und dem Start der Bauarbeiten nicht einmal ein Jahr vergangen. Bis Ende September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Die offizielle Eröffnung ist für den 20. Oktober 2019 geplant.

Die Nutzer des Bikeparks waren von Anfang an stark in die Planungen eingebunden. Auf Basis von Workshops und Projekttreffen – organisiert von „BePart!“ – wurde zusammen mit „Radquartier“ im Vorfeld ein Konzept zur Park-Umgestaltung erstellt. Der Kirchheimer Technik- und Umweltausschuss hatte die Planung in seiner Sitzung im April einstimmig bestätigt. Die Stadt investiert insgesamt rund 200.000 Euro in die Anlage.

Auf der Baustelle des Bikepark-Geländes wird gebaggert.
Bild_2019-09-11_Jugendliche und Planer beim Bau einer Rampe im Rahmen eines Workshops für die Neugestaltung des Bikeparks
Der Bau des Kirchheimer Bikeparks geht voran
Zwei Arbeiter auf dem Gelände des Bikparks, der neu gestaltet wird.

PRESSEMITTEILUNG Nr. 203/19 vom 06.09.2019