Stadtnachricht

Literarische Matinee: Maria Beig – eine oberschwäbische Schriftstellerin


Die im September 2018 mit 98 Jahren verstorbene Autorin war wohl eine der wichtigsten Chronistinnen Oberschwabens. In ihrem ersten Roman „Rabenkrächzen“ und in ihrem letzten Buch „Ein Lebensweg“ beschreibt sie das ländliche Leben ihrer Kindheit und Jugend. Ihre Werke erfreuten sich in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts großer Beliebtheit und hatten mehrere Auflagen. Schriftsteller Martin Walser schätzte sie sehr und sagte über Maria Beig: „Ohne ihre Schriften wäre die deutsche Literatur um einen deutlichen Posten saft- und kraftloser geblieben.“
 
Die bekannte Schauspielerin und Kabarettistin Dietlinde Ellsässer hat das „Theater Lindenhof“ in Melchingen auf der Schwäbischen Alb mitgegründet und tritt dort in den verschiedensten Rollen auf. Sie hat Maria Beig persönlich gekannt. In dieser Matinee erzählt sie aus dem Leben der Autorin und liest Texte aus ihren Werken.


PRESSEMITTEILUNG Nr. 199/19