Stadtnachricht

Fußgängerbrücke am Kleintierzuchtverein muss abgerissen werden


Teile der Holzbrücke sind so morsch, dass ein gefahrloses Überqueren nicht mehr garantiert werden kann. Nach einer Prüfung durch Fachleute der Stadtverwaltung wurde nun beschlossen, die marode Brücke abzubrechen.
 
Die Brücke über die Gießnau wird nicht ersetzt. Die Beeinträchtigungen für den Fußgänger und Fahrradfahrer halten sich aber in Grenzen: Nächstgelegene Möglichkeit, die Gießnau zu überqueren, ist die nur 80 Meter entfernte Einsteinstraße.
 
Mittel, die für Herstellung und Unterhalt einer neuen Brücke benötigt würden, werden so eingespart und können in notwendige Erhaltungsmaßnahmen anderer Brückenbauwerke investiert werden. Die nur 380 Meter entfernte Geh- und Radwegbrücke über die Gießnau wird beispielsweise noch im Herbst 2019 saniert.
 

PRESSEMITTEILUNG  Nr. 168/19 vom 22.07.2019
 
 
Die marode Fußgängerbrücke bei den SiechenwieseEin morscher Abschnitt der Fußgängerbrücke an den Siechenwiesen.