Stadtnachricht

Städtisches Museum stellt preisgekrönte Bilder zur Maidan-Revolution aus


Ab Freitag, 5. April 2019, präsentiert das Städtische Museum im Kornhaus in Kirchheim unter Teck sein neues Ausstellungs-Highlight: „Maxim Dondyuk. Culture of Confrontation. Die Fotografien der Maidan-Revolution 2013/2014“. Die preisgekrönten Bilder des ukrainischen Fotografen werden im Kornhaus (Max-Eyth-Straße 19) präsentiert.
 
Seine Bilder gingen um die Welt und wurden so zum Teil eines kollektiven Gedächtnisses: Der Spiegel, Le Monde, Libération, Time Magazine, Rolling Stone – diese und viele weitere Publikationen illustrierten ihre Berichte über den Volksaufstand in der Ukraine im Winter 2013/14 mit den Bildern des Kiewer Fotografen Maxim Dondyuk. Seine Fotos dokumentieren den Konflikt von beiden Seiten aus nächster Nähe, ohne Partei zu ergreifen, in herausragender bildnerischer Qualität. Sie zeigen hier wie dort die Menschen, als Täter und Opfer. Und sie zeigen eindringlich, wie schnell ein friedlicher Protest in eisiger Kälte in ein flammendes Inferno umgeschlagen ist.
 
Dondyuks Maidan-Bilder wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Rémi Ochlik Award, der Fotobiennale in Perpignan und als Finalist im Prix Pictet „Disorder“. Sie waren in Museen in Paris, Rom, Genf, Barcelona und anderen Städten zu sehen.
 
Fünf Jahre nach der Maidan-Revolution zeigt das Städtische Museum im Kornhaus rund 50 Bilder aus der Serie „Culture of Confrontation“ in großen Formaten auf zwei Stockwerken und vermittelt damit einen Einblick in diesen demokratischen Aufstand der ukrainischen Zivilgesellschaft in bisher nicht gezeigtem Umfang. Begleitet wird die Ausstellung von einem Programm, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für Osteuropäische Geschichte der Universität Tübingen, der Heinrich-Böll-Stiftung Baden-Württemberg e.V. und der Servicestelle Friedensbildung, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg, erarbeitet wurde. Unterstützt wird das Begleitprogramm von den Stadtwerken Kirchheim unter Teck und dem Mehrgenerationenhaus LINDE.
 
Die Ausstellung ist vom 5. April bis 10. Juni 2019 zu sehen. Feierlich eröffnet wird sie am Freitag, 5. April, 19:00 Uhr, im Manfred-Henninger-Saal (Alleenstraße 160). Anschließend wird die Ausstellung im Kornhaus besichtigt. An der Eröffnung teilnehmen wird auch Maxim Dondyuk.
 
Geöffnet ist die Ausstellung dienstags von 14:00 bis 17:00 Uhr, mittwochs bis freitags von 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr sowie samstags, sonntags und feiertags von 11:00 bis 17:00 Uhr. Am Karfreitag und am Ostersonntag ist geschlossen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm gibt es auf www.kirchheim-teck.de/maximdondyuk.
 
 
PRESSEMITTEILUNG Nr. 067/19 vom 25.03.2019
 
dondyuk