Stadtnachricht

Portrait stehen für Jesinger Ortsgeschichte


Dort wird er jeweils zwischen 14:00 und 18:00 Uhr ein kleines Fotostudio aufbauen. Sein Ziel: Jesingerinnen und Jesinger vor die Kamera zu bekommen, die Teil der neuen Ortsgeschichte werden möchten.
 
„Es lohnt sich, von Ralph Steckelbach ins rechte Licht gerückt zu werden. Man hat die Chance, Teil eines bedeutenden Werkes über Jesingens Geschichte zu werden und erhält gleichzeitig ein kostenfreies Portraitfoto“, erklärt Dr. Frank Bauer, Leiter des Kirchheimer Stadtarchivs.
 
Die Ortsgeschichte wird aktuell im Rahmen des Jubiläums „1250 Jahre Jesingen“ vom Stadtarchiv erstellt. Sie erzählt, wie Jesingen zu dem wurde, was es heute ist. Am 7. Juli 2019 wird die druckfrische Ortsgeschichte in der Jesinger Gemeindehalle präsentiert.
 

PRESSEMITTEILUNG Nr. 047/19 vom 06.03.2019