Stadtnachricht

Bauprojekte im Gerberviertel und an der Zementstraße – Gestaltungsbeirat tagt am 1. März


Über das Projekt im Gerberviertel besteht nach einer längeren Planungsphase im Grundsatz Einigkeit zwischen Projektträger, Bauverwaltung und Gemeinderat. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens wurde seitens der Öffentlichkeit jedoch die Höhe einzelner Gebäude entlang der Alleenstraße thematisiert. Deshalb bringt die Verwaltung das Thema nochmals in den Gestaltungsbeirat ein.
 
Anschließend wird ein Innenentwicklungsprojekt zwischen der Zementstraße und der Umgehungsstraße B297 besprochen, mit dem neben der Schaffung von Wohnraum auch eine deutliche Aufwertung der Stadtansicht verbunden wäre.
 
Der Gestaltungsbeirat setzt sich aus vier unabhängigen und ortsfremden Fachleuten aus den Gebieten der Stadtplanung, des Städtebaus, der Architektur und der Landschaftsarchitektur zusammen. Aufgabe des Beirates ist es, den Kirchheimer Gemeinderat zu beraten. Somit trägt er dazu bei, das Stadtbild zu verbessern sowie die architektonische, städtebauliche und freiraumplanerische Qualität der Stadt zu sichern, weiterzuentwickeln und Fehlentwicklungen zu verhindern.
 
 
PRESSEMITTEILUNG Nr. 040/19 vom 26.02.2019