Stadtnachricht

Kirchheim unter Teck tanzt sich in die Weltspitze


Es war ein bunter, unterhaltsamer und ereignisreicher Abend: Rund 300 Sportlerinnen, Sportler und  Zuschauer begrüßte Hermann Schnizler (SfL-Vorsitzender) in der Kirchheimer Stadthalle zur 47. Sportlerehrung. Unter den Gästen war neben Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker auch die Bundestagsabgeordnete Renata Alt.

Man kam an diesem Abend einmal mehr zur Erkenntnis, dass Kirchheim unter Teck nach wie vor über ein sehr großes Sportangebot verfügt. So wurden auch in diesem Jahr wieder 136 Sportlerinnen und Sportler für ihre tollen Leistungen geehrt.

Besonders hervorzuheben bei den generell sehr erfolgreichen Tänzerinnen des Move Clubs ist Julia Gehrig. Sie wurde mit dem Simonsiegel in Gold für ihren zweiten Platz bei den World Championships WADF im Solo Dancehall ausgezeichnet. Insgesamt sieben Sportlerinnen und Sportler wurden mit der höchsten Sport-Auszeichnung der Stadt Kirchheim unter Teck an diesem Abend geehrt. Auch begeisterte die jüngste Geehrte, Turnerin Henrietta Schäfer (7), die Besucher. Hannah Melzer (Leichtathletin) und Kevin Zambrano vom Motorsportclub Kirchheim erhielten den Sonderpreis der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen.

Organisiert wurde der Festabend vom Move Club, dem Schachverein und dem Christlichen Sportverein – das Fazit fiel durchweg positiv aus. Die Stadthalle zeigte sich in den Kirchheimer Stadtfarben, es gab zwei Bühnenauftritte des Move-Clubs und ein erfrischendes Moderatoren-Duo führte durch den Abend.
Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker bei ihrer Begrüßung zur Sportlerehrung am 10.02.2019
Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker bei ihrer Begrüßung zur diesjährigen Sportlerehrung am 10. Februar 2019.

Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker gratuliert einer Preisträgerin bei der Sportlerehrung am 10.02.2019
Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker gratuliert einer Preisträgerin bei der Sportlerehrung am 10. Februar 2019.