Stadtnachricht

Förderverein für Kirchheims Städtepartnerschaft mit dem serbischen Bački Petrovac wird gegründet


Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker lädt alle Interessierten zur Gründungsversammlung des Fördervereins zur Pflege der Kultur, Völkerverständigung und Heimatpflege zwischen Kirchheim unter Teck und Bački Petrovac ein. Mit der Gründung eines Fördervereins soll die Verbindung der beiden Kommunen weiter vertieft und den Inhalten der Partnerschaftsvereinbarung Rechnung getragen werden. Die Vereinbarung sieht eine enge Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Bildung und Sport vor. Weiter steht das gemeinsame Bestreben, das Andenken an die deutsche Bevölkerung des Ortes Bački Maglić zu bewahren und das Kirchengebäude aus der Zeit des ehemaligen Bulkes zu erhalten im Mittelpunkt. „Ich freue mich, mit dem Förderverein einen nächsten Schritt in der Zusammenarbeit mit unseren serbischen Partnern aus Bački Petrovac zu gehen. Bereits Ende Februar erwarten wir eine kleine Delegation in unserer Stadt, um die weiteren Schritte der Kirchensanierung abzustimmen“, so Oberbürgermeisterin Matt-Heidecker.
 
Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Donauschwaben aus ihrem serbischen Heimatdorf Bulkes vertrieben. Die meisten Überlebenden kehrten nach Deutschland zurück. 1966 übernahm die Stadt Kirchheim unter Teck die Patenschaft für die heimatvertriebenen Bulkeser. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Patenschaft entschied sich der Kirchheimer Gemeinderat 2016, die freundschaftlichen Beziehungen zu der serbischen Gemeinde Bački Petrovac zu vertiefen, deren Teilortschaft das ehemalige Bulkes und heutige Maglić ist. Im Mai 2017 wurde in Serbien die offizielle Städtepartnerschaft begründet und ein Jahr später in der Teckstadt feierlich bekräftigt.


PRESSEMITTEILUNG  Nr. 012/19 vom 24.01.2018

Weitere Informationen


Eintrag im Veranstaltungskalender