Stadtnachricht

Kirchheimer Sammelplätze für Obstbaumschnittgut werden eingerichtet


Der Abtransport des Schnittguts macht den Bewirtschaftern der Obstbaumwiesen oft nochmal so viel Arbeit wie das eigentliche Schneiden. Die gemeinsam mit dem Landratsamt Esslingen und dem Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises eingerichteten zusätzlichen Sammelstellen sollen die Arbeit erleichtern: Das Schnittgut kann an allen Sammelstellen vom 9. Februar bis 9. März 2019 angeliefert werden. Gehäckselt wird das Holz zwischen dem 11. und 16. März (KW 11). Es gibt keine Öffnungszeiten oder Maximalabgaben.
 
In Jesingen befindet sich der Sammelplatz bei der Sportanlage Lehenäcker, an der Holzmadener Straße, in der ersten Parkplatzreihe zur Straße hin. Außerdem wird das Material an der ehemaligen Intensivobstanlage angenommen.
 
Für Lindorf und Ötlingen steht ein Sammelplatz auf den Parkplätzen der Kleingartenanlage Rübholz zur Verfügung.
 
In Nabern wird ein Sammelplatz am Parkplatz an der Sportanlage Oberer Wasen eingerichtet.
 
In der Kirchheimer Kernstadt gibt es zudem dauerhafte Grünschnittsammelstellen beim Kompostwerk in der Nürtinger Straße 120 (geöffnet montags bis freitags von 9:00 – 12:15 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr) sowie in der Saarstraße (montags, mittwochs und freitags von 13:00 – 17:00 Uhr sowie samstags von 9:00 – 14:00 Uhr).
 
Das gesammelte Schnittgut aus den Obstwiesen wird von einem Unternehmen vor Ort gehäckselt und energetisch verwertet. So ist der Obstbaumschnitt nicht nur eine wichtige Pflegemaßnahme für den Baumbestand, sondern leistet durch seine energetische Nutzung zugleich einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. Das Ablegen von anderen Materialien ist auf den Sammelplätzen nicht gestattet.


PRESSEMITTEILUNG Nr. 005/19 vom 14.01.2019