Stadtnachricht

Kirchheim unter Teck im Mittelalter: Mitmachausstellung und Museumsfest


Unter dem Thema „Kirchheim unter Teck im Mittelalter – Alltag, Glaube, Waffen“ wird im Kirchheimer Kornhaus (Max-Eyth-Straße 19) das Leben in der Teckstadt zwischen 800 und 1500 n. Chr. veranschaulicht. Schwerpunkte von Museumsfest und Ausstellung sind das Alltagsleben der Kleinbürger und Bauern, der Glaube und Aberglaube, die Wehranlagen und Waffen, die Entwicklung der Schriftlichkeit sowie die historischen Bedingungen der Stadt im Mittelalter. Mit dabei ist auch Edmund Graeber, eingetragener Metallrestaurator beim Denkmalamt. Er stellt einige seiner handgefertigten Replikate aus. Dazu zählen unter anderem Blank- und Stangenwaffen aus der Zeit um 1000 bis 1500 n. Chr. und ein aus verschiedenen Rüstungsteilen bestehender Ritter mit Turnierlanze.
 
Beim Museumsfest warten auch dieses Jahr spannende Aktionen, bei denen viel ausprobiert werden darf: Es werden Seile nach traditioneller Technik  hergestellt, ein mittelalterlicher Drechsler zeigt seine Arbeit und man kann seine Initialen gestalten. Wer möchte, kann sich als Ritter oder Burgfräulein verkleiden und vor einer Burg fotografieren lassen.
 
Die erstmals veranstaltete Mitmachaustellung richtet sich besonders an Familien, Kinder und Jugendliche. Bis Sonntag, 7. Oktober 2018 ist die Ausstellung zu den regulären Öffnungszeiten des Kornhauses (dienstags bis freitags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr sowie 14:00 und 17:00 Uhr; samstags, sonntags und feiertags zwischen 11:00 und 17:00 Uhr geöffnet).
 
Für die Schulen gibt es besondere Möglichkeiten zum Besuch der Mitmachausstellung: Führungen für die Schulklassen können am 1. Oktober und 2. Oktober um 9:00 Uhr, 10:00 Uhr und 11:00 Uhr sowie um 14:00 Uhr und 15:00 Uhr gebucht werden. Am 4. und 5. Oktober haben Schulen und Kindergärten ebenfalls die Möglichkeit, sich für Führungen anzumelden. Jede Führung dauert rund 45 Minuten. Pro Schüler wird ein Unkostenbeitrag von 1,00 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der 07021 502-377 oder museum@kirchheim-teck.de.
 
Der Arbeitskreis Museumspädagogik engagiert sich seit Jahren mit dem Ziel, Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit unserem kulturellen Erbe und zur Befragung der Vergangenheit, der Gegenwart und Zukunft anzuregen.


PRESSEMITTEILUNG Nr. 181/18 vom 18.09.2018