Stadtnachricht

Hohe Spende für die Flüchtlingsarbeit in Lindorf


Am 16.12.2016 erhielt die Initiative „Lindorf Gemeinsam“ eine Spende in Höhe von 2.000 Euro für ihre Flüchtlingsarbeit in Lindorf. Der Lindorfer Ortsvorsteher Stefan Würtele freut sich sehr über den gespendeten Betrag der terranets bw
GmbH: „Mit dem Geld können wir ein neues Kochprojekt mit den Flüchtlingen, die in Lindorf leben, starten. Das gemeinsame Zubereiten und Kochen von Rezepten verbindet. Wir Lindorfer und die Flüchtlinge kommen über das Kochprojekt leichter miteinander ins Gespräch. Es gelingt, Vorbehalte zu überwinden und erste Kontakte zu knüpfen. Ich bin schon jetzt auf das
neue Projekt gespannt. Ein Highlight wird sicher der Gedankenaustausch beim gemeinsamen Essen sein.“

Die Initiative "Lindorf Gemeinsam"


In Lindorf leben bereits seit einiger Zeit Flüchtlinge, bald werden die nächsten folgen. In der Initiative „Lindorf Gemeinsam“ engagieren sich 25 Einwohnerinnen und Einwohner mit dem Ziel, die neuen Mitbürger gut in den Ort und die Gemeinschaft in Lindorf zu integrieren. Die Initiative will Begegnungsmöglichkeiten schaffen und die ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit in
Lindorf ausbauen.


Spende von Terranets bw GmbH


Mit der Spende für die Lindorfer Initiative zeigt die terranets bw GmbH bewusst soziales Engagement für die Region: „Als baden-württembergischer Fernleitungsnetzbetreiber tragen auch wir Verantwortung vor Ort mit“ betont die Sprecherin der Geschäftsführung Katrin Flinspach. Wie bereits im Jahr zuvor verzichtet die terranets bw GmbH im Jahr 2016 auf Weihnachtsgeschenke für ihre Kunden und Geschäftspartner und unterstützt stattdessen soziale Projekte wie „Lindorf Gemeinsam“ in Form einer Spende.

Spendenübergabe von Christoph Finkenberg, terranets bw GmbH, an Ortsvorsteher Stefan Würtele
Foto: Christoph Finkenberg bei der Spendenübergabe an Ortsvorsteher Stefan Würtele.