Stadtnachricht

Delegation aus Kirchheim unter Teck im serbischen Backi Petrovac


Während der slowakischen Nationalfeiertage am ersten Augustwochenende besuchte eine kleine Delegation aus Kirchheim unter Teck die serbische Gemeinde Backi Petrovac. Zuvor hatte der Gemeinderat der Stadt Kirchheim unter Teck im März beschlossen, die bestehenden freundschaftlichen Beziehungen mit Backi Petrovac weiter zu vertiefen. Mit der Einladung zur Feier der slowakischen Nationalfeiertage war eine Einladung ins Rathaus verbunden. Dort stellten sieben Städte aus vier Ländern (Slowakei, Tschechien, Kroatien und Deutschland) ihre von der EU geförderten Projekte vor. Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker nutzte die Gelegenheit für die EU und deren Werte zu werben. Nur durch eine starke europäische Union und ausgeglichene Lebensverhältnisse könne es gelingen, den Frieden in Europa zu erhalten.

Weitere Informationen zu dieser EU-geförderten Begegnung finden Sie hier:

Projektablauf "United in one Union" (englisch!)
Homepage von Backi Petrovac

Wie wichtig Frieden ist, zeigte der Besuch der Gedenkstätte im Teilort Maglic (ehemals Bulkes). An diesem Ort befindet sich eine der wenigen Gedenkstätten für die ehemaligen deutschen Bewohner der Vojvodina. Gemeinsam mit Srdan Simic, dem Bürgermeister von Backi Petrovac, und dem Ortsvorsteher von Maglic (ehemals Bulkes), Dr. Rajko Peric, wurde der deutschen Opfer in den Vernichtungslagern und der ehemaligen deutschen Bewohner, die während des Tito-Regimes vertrieben wurden, gedacht.

Einen wichtigen Teil des Besuchs stellten die Vorverhandlungen zur Vereinbarung zwischen der Gemeinde Backi Petrovac und der Stadt Kirchheim unter Teck zur Ausgestaltung der partnerschaftlichen Beziehungen dar. Bürgermeister Srdan Simic gab das Einverständnis zu dem Entwurf, der auf dem Grundsatzbeschluss der vom Gemeinderat der Stadt Kirchheim unter Teck formulierten Vereinbarung basiert. Stimmt auch der Gemeinderat der Stadt Kirchheim unter Teck diesem Entwurf so zu, steht der Unterzeichnung des Vertrags nichts mehr im Wege. Idealerweise wird die Unterzeichnung am Europatag 2017 in Serbien und 2018 in Kirchheim unter Teck stattfinden.