ÖPNV

irchheim unter Teck ist Teil des Verkehrsverbund Stuttgart (VVS) und hat damit eine gute ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) Anbindung.

Aktuelles im ÖPNV


Umleitung für den Busverkehr - Sperrung der Gutenberger Steige


Der Landkreis teilt mit, dass vom 01. Februar 2021 an bis Ende November 2021 die Gutenberger Steige aufgrund von Bauarbeiten gesperrt ist. Für Fahrgäste aus Schopfloch, die mit der Buslinie 176 nach Oberlenningen und weiter nach Kirchheim u.T. fahren, bedeutet dies, dass sie eine Umleitung über Römerstein und Grabenstetten mit einem Zeitmehrbedarf von ca. 15 Minuten in Kauf nehmen müssen.
 
Zur ersten Schulstunde ist es möglich, Schülern aus Schopfloch und Ochsenwang, die nach Kirchheim u.T. fahren müssen, für den Zeitraum der Sperrung eine zusätzliche Fahrt auf der Linie 176 anzubieten. Die zusätzliche Fahrt startet um 06:24 Uhr in Schopfloch Reußensteinstraße und endet um 06:46 Uhr an der Haltestelle Bissingen a.d.T. See, wo ein Anschluss zur Linie 173, die dort um 06:48 Uhr abfährt, hergestellt wird. Mit dieser Verbindung wird Kirchheim u.T. ZOB um 07:13 Uhr erreicht und ermöglicht ein pünktliches Erscheinen zur ersten Schulstunde.
 
Damit Gutenberg, Schlattstall und Schopfloch auch am Wochenende erreichbar sind, fahren die Busse der Freizeitbus-Linie 177.1 während des kompletten Zeitraums der Umleitung und somit auch im Winter. Wir weisen darauf hin, dass die von Kirchheim kommenden Busse der Linie 177 ab Oberlenningen ZOB als Linie 177.1 weiter nach Schopfloch fahren. In Gegenrichtung fahren die Busse von Schopfloch kommend ab Oberlenningen direkt weiter nach Kirchheim. Aufgrund der Umleitung werden die Orte Westerheim und Laichingen nicht angefahren. Die Busse der Linie 177.1 enden generell in Schopfloch.
 
Der Landkreis empfiehlt allen Fahrgästen im Bereich Ochsenwang, Schopfloch, Schlattstall und Gutenberg für ihre gewohnten Verbindungen eine aktuelle Fahrplanauskunft auf www.vvs.de abzurufen, da sich einige Abfahrtszeiten geändert haben.
 


StadtTicket macht ÖPNV günstiger


Ab 1. Januar 2020 gilt in Kirchheim unter Teck und Dettingen das StadtTicket. Mit dem Ticket gehen die beiden Städte einen weiteren Schritt in Sachen klimafreundlicher Mobilität: Der ÖPNV wird günstiger und damit attraktiver.

Wer künftig mit dem Bus innerhalb der Stadt unterwegs ist, hat mit dem neuen StadtTicket finanzielle Vorteile. Bisher waren jeweils 2,50 Euro pro Einzelfahrt fällig, für eine Hin- und Rückfahrt somit 5,00 Euro. Mit dem StadtTicket werden es künftig nur noch 3,00 Euro sein.

Ein weiteres Plus: Das StadtTicket ist ein Tagesticket und berechtigt zu beliebig vielen Fahrten innerhalb von Kirchheim unter Teck und allen Stadtteilen sowie in Dettingen. Wer mit Freunden und Bekannten Bus fährt, spart noch mehr: Das GruppenTagesTicket gibt es 6,00 Euro. Es gilt für bis zu fünf Personen. Auch das Gruppenticket berechtigt in Dettingen und Kirchheim unter Teck zu beliebig vielen Fahrten.

Das StadtTicket kann, wie alle anderen Tickets auch, im Bus, mit dem Smartphone oder am Automaten erworben werden.

Zunächst auf drei Jahre ist die Laufzeit des StadtTickets ausgelegt. Im Anschluss soll dann evaluiert werden. Die Stadt Kirchheim unter Teck bezuschusst das Ticket mit rund 100.000 Euro pro Jahr, Dettingen zahlt 10.000 Euro jährlich dazu.

Geltungsbereich des StadtTicket Kirchheim/Dettingen

Weitere Informationen sind auf der Website des VVS verfügbar: www.vvs.de/stadtticket


VVS Fahrplanauskunft

Für eine Fahrplanauskunft innerhalb des VVS bekommen Sie nach der Eingabe Ihrer gewünschten Ziel- oder Startadresse Informationen, wie Sie an Ihr Ziel gelangen können.
 
Bitte geben Sie Ihre Startadresse an.
Bitte geben Sie Ihren Startort an.