Kirchheim unter Teck - natürlich naturnah!

Beispielhafte ökologische Aufwertung städtischer Grünflächen

Seit vielen Jahren werden zahlreiche städtische Grünflächen extensiv gepflegt. Um weitere Flächen noch stärker ökologisch aufzuwerten hat die Stadtverwaltung mit engagierten Mitgliedern der NABU-Gruppe Teck das Projekt "Kirchheim unter Teck - natürlich naturnah!" gestartet. Auf über sechs Flächen werden Saatgutmischungen ausgebracht, die sich besonders für Bienen, Hummeln und Co. eignen. Dieses Saatgut erhält die Stadt kostenlos über die Aktion "Blühender Landkreis" des Landratsamtes Esslingen.
Mit solchen Aktion soll gezeigt werden, dass sich Grünflächen deutlich aufwerten lassen. Der Blütenreichtum erfreut nicht nur uns Menschen, sondern zahlreiche Insektenarten.

Diese Flächen dienen weiterhin als Beispiel und Inspiration für Privatgärten und firmeneigene Grünanlagen.

Die Stadtverwaltung sieht sich hier als Teil des Netzwerks Blühende Landschaft im Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt. Mit solchen Projekten werden Kampagnen ausgezeichnet, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

Kirchheims Erster Bürgermeister Günter Riemer im Vordergrund. Im Hintergrund sind Ehrenamtliche verschiedener Institutionen beim Säen von Blumen zu sehen.
Kirchheims Erster Bürgermeister Günter Riemer und Mitglieder der NABU-Gruppe Teck, des Verschönerungsvereins sowie Vertreter des Landkreises und der Stadtverwaltung bei der Auftaktveranstaltung zum Projekt "Kirchheim unter Teck - natürlich naturnah!"