Jesingen

Wappen Jesingen
Markungsfläche:
Einwohnerzahl:
Ortsvorsteher:


574 ha
rund  3600
Christopher Flik

Jesingen wurde bereits im Jahr 769 erstmals urkundlich erwähnt und ist damit ältester Teil der Stadt Kirchheim unter Teck. Jesingen ist mit rund 3.600 Einwohnern nach Ötlingen der zweitgrößte Teilort der großen Kreisstadt Kirchheim unter Teck. Dieser Ortsteil zeichnet sich besonders durch eine starke Gemeinschaft, ein aktives und attraktives Vereinsleben sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen aus.

Auch die greifbaren Standortfaktoren sprechen für Jesingen. So spiegelt der Ort mit zwei Kindergärten und einer Grundschule den hohen Bildungsanspruch der Stadt wider und hat - zwischen Weilheim und der Kernstadt Kirchheim gelegen - praktisch seinen eigenen Autobahnanschluss.

Die unmittelbare Nähe zur schwäbischen Alb und die Streuobstwiesen der Gemarkung schaffen einen einzigartigen Naturraum, der zum Wandern, Radfahren und Zeit verbringen einlädt.

Aktuelle Veranstaltungen in Jesingen

So 23.06.19
Veranstalter:
Obst- und Gartenbauverein, Schwäbischer Albverein
So 30.06.19
Veranstaltungsort: Ev. Petruskirche
Veranstalter:
Posaunenchor
So 07.07.19
Vorstellung der Jesinger Ortsgeschichte.
Veranstaltungsort: Gemeindehalle Jesingen
Veranstalter:
Ortsverwaltung Jesingen
Fr 12.07.19
-
So 14.07.19
Freitag, 12. Juli 2019
Heimatabend: Offizielle Festeröffnung unter Beteiligung der Jesinger Vereine
Samstag, 13. Juli 2019
Nachmittags: Kinderfest
Abends: Partyabend mit den "Albfetza"
Sonntag, 14. Juli 2019
Ökumenischer Gottesdienst mit Frühschoppen
Festumzug durch die Straßen von Jesingen
Veranstalter:
Ortschaftsverwaltung Jesingen mit Jesinger Vereinen
So 28.07.19
Veranstalter:
Gesangverein Eintracht Jesingen 1880 e.V.

Aktuelle Nachrichten aus Jesingen

alle anzeigen

Kids-Workshop „Bogenbau“ am 22. Juni


17.06.2019

Der Bogen war eine der genialsten Erfindungen der Menschheit und sicherte über Jahrtausende die Ernährung unserer Vorfahren.

Beim Kids-Workshop „Bogenbau“ am Samstag, 22. Juni 2019, dürfen Kinder Pfeile und Bogen selbst herstellen. Zum Abschluss des Workshops wird das Bogenschießen unter fachmännischer Anleitung geübt.
 
Der rund dreistündige Workshop findet um 14:00 Uhr in der Jesinger Lindachschule (Neue Weilheimer Straße 9) statt.
 
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 07021 502-377 oder museum@kirchheim-teck.de. Die Kosten betragen 5,00 Euro pro Person. Der Workshop ist für Kinder ab acht Jahren geeignet.
 
Alle Informationen zum Jahresprogramm des Arbeitskreises gibt es auf www.museumspaedagogik-kirchheim.de.
 

PRESSEMITTEILUNG Nr. 135/19 vom 17.06.2019
 


Beflaggung in Kirchheim unter Teck


17.06.2019

66. Jahrestag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR

Anlässlich des 66. Jahrestag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR wird das Rathaus in Kirchheim Teck mit der Stadt- und Bundesflagge beflaggt.

Steinzeitleben und Eiszeithöhlen: Familientag beim Arbeitskreis Museumspädagogik


06.06.2019

Am Samstag, 15. Juni 2019, bietet der Kirchheimer Arbeitskreis Museumspädagogik gleich zwei spannende Veranstaltungen an. Beim Familientag in der Lindachschule (Neue Weilheimer Straße 9) geht es auf Zeitreise in die Steinzeit und auf die Spuren der Geheimnisse der Eiszeithöhlen.

Um 09:30 Uhr startet der Familientag mit der Veranstaltung „Steinzeitleben“. Dabei ist Teamwork bei Groß und Klein gefragt: In Steinzeitkleidung werden Steinzeitamulette aus Knochen, Muscheln und Schnecken hergestellt. Der rund dreistündige Workshop kostet 5,00 Euro pro Person. Das Mindestalter für die Teilnahme ist sieben Jahre.

Der zweite Teil des Familientages widmet sich den Eiszeithöhlen. Wer teilnimmt, lernt, warum die eiszeitlichen Funde aus diesen sechs Höhlen so wichtig sind und was die Sibyllenhöhle mit diesen Fundstellen gemeinsam hat. Außerdem wird mit Steinwerkzeugen ein Anhänger aus echtem sibirischen Mammut-Stoßzahn hergestellt. Die Veranstaltung „Welterbe Eiszeithöhlen“ findet von 13:30 Uhr bis 16:30 Uhr statt und kostet 5,00 Euro pro Person. Das Mindestalter für die Teilnahme ist acht Jahre.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter 07021 502-377 oder museum@kirchheim-teck.de. Alle Informationen zum Jahresprogramm des Arbeitskreises gibt es auf www.museumspaedagogik-kirchheim.de.

Steinzeitleben: Ein als Steinzeitmensch verkleideter Mann macht Feuer
PRESSEMITTEILUNG Nr. 126/19 vom 06.06.2019

Installation der neuen Fußgängerbrücke am Stadion verzögert sich


05.06.2019

Neue Fußgängerbrücke am Kirchheimer Stadion: Die marode Holzbrücke zwischen Stadion und Kunstrasenplatz wird ersetzt. Die Lieferung verzögert sich jedoch.

Die Installation einer neuen Fußgängerbrücke aus Aluminium zwischen Stadion und Kunstrasenplatz war bis Pfingsten geplant, nachdem die marode Holzbrücke an dieser Stelle Anfang Mai entfernt wurde und in der Zwischenzeit die Brückenwiderlager saniert wurden. Die ausführende Firma teilte der Stadtverwaltung nun mit, dass sich Lieferung und Montage verzögern. Die neue Brücke wird voraussichtlich erst ab Ende Juli 2019 nutzbar sein. Bis dahin müssen Fußgänger und Radfahrer, die die Lindach in diesem Bereich überqueren möchten, weiterhin einen Umweg in Kauf nehmen. Der Kunstrasenplatz ist aus Richtung Stadion nur über die Jesinger Halde oder die Fauslerstraße erreichbar.
 
Die Stadtverwaltung bittet um Verständnis für die Maßnahme und die damit verbundenen Beeinträchtigungen.

Die marode Holzbrücke am Kirchheimer Stadion in Blickrichtung Fußballplätze und Vereinsheim.
 

PRESSEMITTEILUNG Nr. 124/19 vom 05.06.2019
 

Bürgerstiftung: Anträge bis 30. Juni einreichen


31.05.2019

Die Kirchheimer Bürgerstiftung unterstützt gemeinnützige Vorhaben, die im Interesse der Stadt und ihrer Bürger sind. Noch bis 30. Juni 2019 können bei der Stiftung Anträge auf finanzielle Förderung gestellt werden.

Schwerpunkte liegen auf Projekten in den Bereichen Bildung, Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Sport, Ökologie sowie bei sozialen und mildtätigen Zwecken. Vorrangig unterstützt werden Modellprojekte, die neue Wege erproben sowie wichtige Anstöße und Erfahrungen zulassen.
 
Anträge können an Karin Rau, Abteilung Finanzen bei der Stadtverwaltung, gesendet werden: per Post an Widerholtplatz 5, 73230 Kirchheim unter Teck oder per E-Mail an k.rau@kirchheim-teck.de. Das Antragsformular ist auf www.kirchheim-teck.de/bürgerstiftung abrufbar. Wer die Bürgerstiftung aktiv unterstützen will, findet dort auch nähere Informationen zu Spendenmöglichkeiten sowie zu den geförderten Projekten aus dem vergangenen Jahr.
 

PRESSEMITTEILUNG Nr. 121/19 vom 31.05.2019

Informationen zur Europawahl und den Kommunalwahlen am 26. Mai 2019


26.05.2019

Das Jahr 2019 steht auch in Kirchheim unter Teck ganz im Zeichen der Wahlen. Am 26. Mai 2019 finden in der Teckstadt mit der Europawahl und den Kommunalwahlen insgesamt fünf Wahlen statt. Wer darf wählen? Was wird gewählt? Wie wird gewählt? Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie auf www.kirchheim-teck.de/wahlen/Wahlen2019.

Hochwasser verläuft in Kirchheim unter Teck glimpflich


22.05.2019

Viel Wasser, keine größeren Schäden: Das durch anhaltende Regenfälle verursachte Hochwasser am Dienstag, 21. Mai 2019, hat auf Kirchheim unter Teck kaum Auswirkungen gehabt.

Dies ist auch dem unermüdlichen Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Kirchheimer Baubetriebshof zu verdanken: Bis weit in die Nacht waren sie unterwegs, um Rechen und Einläufe an Flüssen und Bächen zu reinigen, damit das Wasser von Lindach, Lauter, Dupiggraben und Co. bestmöglich abfließen konnte.
 
Der Einsatz des Baubetriebshof-Teams war nicht unbegründet: Die Pegelmessung an der Lindach in Kirchheim unter Teck ergab ein „Mittleres Hochwasser“, mit dem im Schnitt alle fünf bis zehn Jahre zu rechnen ist. Ein ähnliches Ergebnis ergaben Messungen an der Lauter in Wendlingen. Der Scheitel des Hochwassers war gegen Mitternacht erreicht.
 
Vorsorglich wurde bereits am Dienstagnachmittag im Uferbereich der Lauter in der Gerberstraße eine mobile Hochwasserschutzwand installiert. Da die Lauter in den Herrschaftsgärten und beim Fußweg zwischen Kanalstraße und Max-Eyth-Straße über die Ufer getreten war, wurden diese Bereiche zeitweise abgesperrt. Größere Schäden infolge des Hochwassers gibt es nach aktuellem Stand aber nicht.
 
Die gelbe mobile Hochwasserschutzwand am Ufer der Lauter in der Gerberstraße.

PRESSEMITTEILUNG Nr. 113/19 vom 22.05.2019
 



Kids-Workshop „Schwertbau“ am 18. Mai


13.05.2019

Wie schwer ist ein echtes Schwert und wie wurde es geschmiedet? Wie wurden früher Metalle hergestellt? Diese Fragen beantwortet der Kids-Workshop „Schwertbau“ des Kirchheimer Arbeitskreises Museumspädagogik am Samstag, 18. Mai 2019. Beim Workshop darf sich jedes Kind ein eigenes Holz-Schwert nach dem Vorbild der Kelten, Römer oder Ritter bauen.

Der rund dreistündige Workshop wird um 09:30 Uhr sowie um 13:00 Uhr in der Jesinger Lindachschule (Neue Weilheimer Straße 9) veranstaltet.
 
Eine Anmeldung ist erforderlich unter 07021 502-377 oder museum@kirchheim-teck.de. Die Kosten betragen 5,00 Euro pro Person. Der Workshop ist für Kinder ab acht Jahren geeignet.
 
Alle Informationen zum Jahresprogramm des Arbeitskreises gibt es auf www.museumspaedagogik-kirchheim.de.


PRESSEMITTEILUNG Nr. 104/19 vom 13.05.2019