Jesingen

Wappen Jesingen
Markungsfläche:
Einwohnerzahl:
Ortsvorsteherin:


574 ha
rund  3.700
Gabriele Armbruster

Jesingen wurde bereits im Jahr 769 erstmals urkundlich erwähnt und ist damit ältester Teil der Stadt Kirchheim unter Teck. Jesingen ist mit rund 3.600 Einwohnern nach Ötlingen der zweitgrößte Teilort der großen Kreisstadt Kirchheim unter Teck. Dieser Ortsteil zeichnet sich besonders durch eine starke Gemeinschaft, ein aktives und attraktives Vereinsleben sowie zahlreiche kulturelle Veranstaltungen aus.

Auch die greifbaren Standortfaktoren sprechen für Jesingen. So spiegelt der Ort mit zwei Kindergärten und einer Grundschule den hohen Bildungsanspruch der Stadt wider und hat - zwischen Weilheim und der Kernstadt Kirchheim gelegen - praktisch seinen eigenen Autobahnanschluss.

Die unmittelbare Nähe zur Schwäbischen Alb und die Streuobstwiesen der Gemarkung schaffen einen einzigartigen Naturraum, der zum Wandern, Radfahren und Zeit verbringen einlädt.

Aktuelle Veranstaltungen in Jesingen

Mo., 11.07.22
10:00 - 11:00 Uhr
Bewegung. Unterhaltung. Spaß.
Veranstaltungsort: Spielplatz Schönbergstraße
Veranstalter: buefet e.V.
Mo., 18.07.22
10:00 - 11:00 Uhr
Bewegung. Unterhaltung. Spaß.
Veranstaltungsort: Spielplatz Schönbergstraße
Veranstalter: buefet e.V.
Sa., 23.07.22
09:00 - 12:00 Uhr
Schmuck der Steinzeit.
Wir lernen Materialien, archäologische Funde und Kleidung der Steinzeit kennen. Aus Naturmaterial stellen wir ein eigenes Amulett her.

Ab 8 Jahren Kursgebühr 8,- € Anmeldung erforderlich unter 07021/502-377 oder museum@kirchheim-teck.de
Veranstaltungsort: Schule Jesingen
Mo., 25.07.22
10:00 - 11:00 Uhr
Bewegung. Unterhaltung. Spaß.
Veranstaltungsort: Spielplatz Schönbergstraße
Veranstalter: buefet e.V.
Mo., 01.08.22
10:00 - 11:00 Uhr
Bewegung. Unterhaltung. Spaß.
Veranstaltungsort: Spielplatz Schönbergstraße
Veranstalter: buefet e.V.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6

Aktuelle Nachrichten aus Jesingen

alle anzeigen

Hinweis auf öffentliche Ausschreibung nach VOB/A


27.06.2022

Die Stadt Kirchheim unter Teck schreibt auf Grundlage der VOB/A folgende Dienstleistung im Wege einer öffentlichen Ausschreibung aus:

Stadtgebiet Kirchheim unter Teck und Teilorte Ötlingen, Lindorf, Jesingen und Nabern

Friedhöfe Plattenarbeiten 2022

Ausführung: Anfang August bis Ende Oktober 2022

Öffnung: 19.07.2022 14:00 Uhr

ELViS-Nr.: E88729883

Das Verfahren wird komplett elektronisch abgewickelt. Angebote werden nur gewertet, wenn diese über die Vergabeplattform eingereicht werden.

Der gesamte Bekanntmachungstext kann im Internet www.kirchheim-teck.de/ausschreibungen oder  --> Rathaus --> Ausschreibungen und www.service.bund.de  aufgerufen werden. Die Ausschreibungsunterlagen können ab 02.07.2022 unter Angabe der ELViS-Nr. kostenlos von unserem Ausschreibungsportal www.subreport.de/evergabe/subreport-elvis heruntergeladen werden. Auskünfte erteilt die Stabsstelle Bauverwaltung der Stadt Kirchheim unter Teck, Alleenstr. 3, 73230 Kirchheim unter Teck, Tel. 07021/502-462 oder -463, Fax-242, Mail: bauverwaltung@kirchheim-teck.de

„Miteinander für Jesingen“: Eiscafé am Lindachstrand am Sonntag, 26. Juni 2022


22.06.2022

Das Nachbarschaftsnetzwerk „Miteinander für Jesingen“ eröffnet den Kirchheimer Sommer im Ortsteil Jesingen am Sonntag, 26. Juni 2022 um 14:00 Uhr mit einem Eiscafé am Lindachstrand am Jesinger Rathaus (Kirchstraße 1).

Die Akteurinnen und Akteure des Nachbarschaftsnetzwerkes freuen sich sehr, nach der pandemiebedingten Pause wieder für einen Sonntagnachmittag das Eiscafé am Lindachstrand öffnen zu können. Im Raum Lindach in der Ortsverwaltung Jesingen und an den Sitzstufen entlang der Lindach können Besucherinnen und Besucher sich bei einem leckeren Eis oder Eiskaffee treffen und in gemütlicher Atmosphäre ins Gespräch kommen. Auch an die kleinen Gäste ist gedacht: Das Organisationsteam hat kleine Spielmöglichkeiten und einen Maltisch vorbereitet. Die Veranstaltung findet auch bei Regenwetter statt. Das Eiscafé öffnet um 14:00 Uhr und endet um 17:00 Uhr.

Hintergrund: Miteinander für Jesingen

Das Nachbarschaftsnetzwerk „Miteinander für Jesingen“ (MfJ)  ist einerseits in der Arbeit mit Geflüchteten im Stadtteil Jesingen ehrenamtlich tätig, andererseits aber auch in der Arbeit der Nachbarschaftsaktivitäten und –hilfe. Es ist allen Akteurinnen und Akteuren wichtig, dass die Aktivitäten niederschwellig entwickelt und angeboten werden, damit die Teilnahme und Teilhabe von allen Interessierten unabhängig von Alter, Einkommen oder Herkunft eröffnet und möglich werden kann.

Das Nachbarschaftsnetzwerk ist im Bereich der Arbeit mit ankommenden Flüchtlingen seit etwa 2015 tätig und im Bereich der Nachbarschaftsaktivitäten seit 2018. Trotz der pandemiebedingten  Zwangspause der ehrenamtlichen Tätigkeit haben sich neue Impulse und Ideen ergeben, die bereits in verschiedenen Aktivitäten umgesetzt wurden.

Rathaus in Jesingen mit Kirche

Pressemitteilung Nr. 145/22 vom 22.06.2022

Photovoltaik-Kampagne: Vortrag „Dein Dach kann mehr – Sonnenstrom selbst erzeugen und nutzen“ am Donnerstag, 23. Juni 2022


17.06.2022

Im Rahmen der Photovoltaik-Kampagne der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck findet am Donnerstag, 23. Juni 2022 um 19:30 Uhr in der Zehntscheuer in Nabern (Alte Kirchheimer Straße 1) ein Vortrag zum Thema „Dein Dach kann mehr – Sonnenstrom selbst erzeugen und nutzen“ statt.

In den vergangenen Monaten sind die Preise für Strom stark gestiegen. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach, an der Hauswand oder dem Balkon bietet die Chance, die kostenlose Energie der Sonne rentabel zu nutzen und unabhängiger zu werden – vor allem bei hohem Eigenverbrauch. Seit dem 1. Mai 2022 gilt zudem beim Neubau eines Wohngebäudes die Pflicht, eine Photovoltaik-Anlage zu installieren.

Felix Denzinger von der Teckwerke Energiegenossenschaft eG zeigt in seinem Vortrag verschiedene Optionen auf und erklärt, auf welche Rahmenbedingungen es ankommt und wie diese den Aufwand und die Wirtschaftlichkeit beeinflussen. Wann lohnt sich eine Photovoltaik-Anlage, und wie kann der Strom selbst genutzt werden? Was muss bei der Planung bedacht werden, lohnt sich ein Speicher und wofür gibt es eine Förderung? Diese und weitere Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer werden im Rahmen des Vortrags beantwortet.

Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter www.kirchheim-teck.de/pv-kampagne.

Hintergrund: Photovoltaikkampagne der Stadt Kirchheim unter Teck

Um den Klimawandel zu begrenzen, die dazu notwendige Energiewende voran zu bringen und die Eigenversorgung zu erhöhen, hat die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck eine Photovoltaik-Kampagne gestartet. In Kirchheim unter Teck wurden im Jahr 2019 alleine 221.243 MWh Strom verbraucht, davon 67,7 Prozent von Gewerbe und Industrie. Im Gegenzug wurden 10.873 MWh an Solarstrom ins Netz gespeist und damit 4,91 Prozent der Verbrauchs. Dabei liegen noch sehr viele geeignete Dachflächen und andere Flächen brach, die für Photovoltaik-Anlagen genutzt werden können. Darüber hinaus sind die Strompreise in der Vergangenheit deutlich gestiegen und werden voraussichtlich weiter steigen, weshalb die Versorgung mit eigenem Strom für viele Menschen immer interessanter wird.

Solarzellen in Nahaufnahme

Pressemitteilung Nr. 139/22 vom 17.06.2022

Beflaggung in Kirchheim unter Teck


17.06.2022

69. Jahrestag des Volksaufstandes in der ehemaligen DDR

Anlässlich des 69. Jahrestages des Volksaufstands in der ehemaligen DDR wird das Rathaus in Kirchheim Teck mit der Stadt- und Bundesflagge beflaggt.

Veränderte Öffnungszeiten der BürgerService-Außenstellen in Ötlingen, Nabern und Jesingen ab Juni 2022


31.05.2022

Um den Dienstbetrieb der BürgerService-Außenstellen in den Teilorten Ötlingen, Nabern und Jesingen sicherstellen zu können, haben die genannten Außenstellen ab Juni nur noch jeweils einen Nachmittag geöffnet.

Somit gelten ab Mittwoch, 1. Juni 2022 bis auf weiteres folgende Öffnungszeiten für die BürgerService-Außenstellen der Teilorte in Kirchheim unter Teck:

  • Ötlingen: Montag von 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Nabern: Dienstag von 14:00 bis 18:00 Uhr
  • Jesingen: Mittwoch von 14:00 bis 18:00 Uhr

Bürgerinnen und Bürger können unter www.kirchheim-teck.de/online-terminvereinbarung feste Termine für die Bereiche BürgerService und Ausländerwesen vereinbaren. Die Buchung ist maximal 14 Tage im Voraus möglich. Es werden immer nur freie Termine angezeigt - ist dies für einen Tag nicht der Fall, sind keine Termine mehr verfügbar.

Bereits fertiggestellte Dokumente aus den Bereichen Ausländerwesen und BürgerService können dort ohne Termin im Kirchheimer Rathaus (Marktstraße 14) abgeholt werden.

Das Tragen einer FFP2-Maske oder eines vergleichbaren Mund-Nasen-Schutzes bei Terminen mit der Stadtverwaltung wird empfohlen. Außerdem müssen die pandemiebezogenen Abstands- und Hygieneregeln weiterhin beachtet werden.

Die aktuellen Öffnungszeiten sowie die Möglichkeit einer Terminvereinbarung sind immer aktuell unter www.kirchheim-teck.de/öffnungszeiten zu finden.

Blick auf das Rathaus vom Kirchturm aus

Pressemitteilung Nr. 125/22 vom 31.05.2022

„Miteinander für Jesingen“: Picknick am Lindachstrand am Freitag, 27. Mai 2022


23.05.2022

Das Nachbarschaftsnetzwerk „Miteinander für Jesingen“ lädt die Bewohnerinnen und Bewohner des Ortsteils am Freitag, 27. Mai 2022 von 16:00 bis 20:00 Uhr zu einem Picknick am Lindachstrand am Jesinger Rathaus (Kirchstraße 1) ein. Anlass ist der bereits vergangene „Tag der Nachbarn“ vom 20. Mai 2022.

Der Tag der Nachbarn wird europaweit gefeiert und seit ein paar Jahren durch die Initiative der nebenan.de Stiftung (www.tagdernachbarn.de) mit Leben gefüllt. Mit dem nun geplanten Picknick soll ein Projekt, das schon lange in den Köpfen der Akteurinnen und Akteure des Nachbarschaftsnetzwerkes „Miteinander für Jesingen“ existierte, in die Tat umgesetzt werden. Bedingt durch die Corona-Pandemie konnten in den vergangenen zwei Jahren nur wenige gemeinschaftliche Aktionen stattfinden und die Idee, den Lindachstrand für einen Abend in eine Picknick-Meile zu verwandeln musste aufgeschoben werden.

Umso mehr freuen sich Nicole Orgon und die Mitglieder des Nachbarschaftsnetzwerkes auf das Nachbarschaftspicknick am Freitagnachmittag und –abend: In ungezwungener und gemütlicher Atmosphäre soll viel Zeit zum „Treffen und Schwätza“ sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer teilnehmen möchte, bringt seinen kleinen persönlichen Picknick-Korb oder eine Picknick-Tasche mit dem notwendigen Geschirr, Besteck und natürlich Essen und Trinken für das Picknick mit. Der Bereich vom Heiner-Keller-Platz entlang der Lindach bis zur Fußgängerbrücke ist ideal, um es sich auf der Wiese oder den Sitzstufen am Wasser gemütlich zu machen. Gleichzeitig werden auch Bänke und Tische aufgestellt.

Zu beachten ist: Das „Picknick am Lindachstrand“ findet nur bei gutem Wetter statt. Sollte sich das Wetter nicht von seiner sommerlichen Seite zeigen, muss das Picknick leider ausfallen.

Rathaus in Jesingen mit Kirche

Pressemitteilung Nr. 117/22 vom 23.05.2022

Blumenschmuck-Wettbewerb in Jesingen gestartet


16.05.2022

Im Kirchheimer Ortsteil Jesingen findet in diesem Jahr ein offener Blumenschmuck-Wettbewerb statt. Federführend ist – wie auch beim letzten Wettbewerb im Jahr 2016 – der Obst- und Gartenbauverein Jesingen in Kooperation mit der Ortsverwaltung Jesingen.

Jetzt, wo sich das Wetter langsam von seinen schöneren Seiten zeigt, beginnt die Pflanz- und Setzzeit in den Vorgärten. Mitmachen können alle Bürgerinnen und Bürger, die Blumenschmuck an ihren Fenstern, Balkonen, in Hauseingangsbereichen oder Vorgärten in Jesingen anbringen. „Es handelt sich um einen offenen Wettbewerb, für den keine Anmeldung notwendig ist“, erklärt Jesingens Ortsvorsteherin Gabriele Armbruster. Eine unabhängige Wertungskommission wird im Juni und im August jeweils bei einem Rundgang durch den Ortsteil gehen und eine Bewertung vornehmen. In die Wertung fließen sowohl die Kombination der Pflanzen und der Pflegezustand als auch der Gesamteindruck ein. Dabei wird auch ein Blick auf die naturfreundliche Gestaltung geworfen - erstmals sollen auch Artenvielfalt, Biodiversität und Naturschutz in einem Punktesystem bewertet werden.

Die besten von der Straße aus einsehbaren Blumenschmuck-Kreationen erwarten attraktive Preise. Alle Gewinner werden nach Abschluss der Wertungsgänge von der Ortsverwaltung informiert. Eine Preisverleihung ist im Herbst vorgesehen.

Rathaus in Jesingen mit Kirche

Pressemitteilung Nr. 108/22 vom 16.05.2022

Photovoltaik-Kampagne: Vortrag „Dein Dach kann mehr – Sonnenstrom selbst erzeugen und nutzen“ am Freitag, 6. Mai 2022


29.04.2022

Im Rahmen der Photovoltaik-Kampagne der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck findet am Freitag, 6. Mai 2022 um 19:30 Uhr im Treffpunkt wirRauner (Eichendorffstraße 73) ein Vortrag zum Thema „Dein Dach kann mehr – Sonnenstrom selbst erzeugen und nutzen“ statt.

In den vergangenen Monaten sind die Preise für Strom stark gestiegen. Eine Photovoltaik-Anlage auf dem eigenen Dach, an der Hauswand oder dem Balkon bietet die Chance, die kostenlose Energie der Sonne rentabel zu nutzen und unabhängiger zu werden – vor allem bei hohem Eigenverbrauch. Ab dem 1. Mai 2022 gilt zudem beim Neubau eines Wohngebäudes die Pflicht, eine Photovoltaik-Anlage zu installieren.

Dominik Seck von der Energieagentur Göppingen zeigt in seinem Vortrag verschiedene Optionen auf und erklärt, auf welche Rahmenbedingungen es ankommt und wie diese den Aufwand und die Wirtschaftlichkeit beeinflussen. Wann lohnt sich eine Photovoltaik-Anlage, und wie kann der Strom selbst genutzt werden? Was muss bei der Planung bedacht werden, lohnt sich ein Speicher und wofür gibt es eine Förderung? Diese und weitere Fragen der Zuhörerinnen und Zuhörer werden im Rahmen des Vortrags beantwortet.

Der Eintritt ist frei, eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter www.kirchheim-teck.de/pv-kampagne.

Hintergrund: Photovoltaikkampagne der Stadt Kirchheim unter Teck

Um den Klimawandel zu begrenzen, die dazu notwendige Energiewende voran zu bringen und die Eigenversorgung zu erhöhen, hat die Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck eine Photovoltaik-Kampagne gestartet. In Kirchheim unter Teck wurden im Jahr 2019 alleine 221.243 MWh Strom verbraucht, davon 67,7 Prozent von Gewerbe und Industrie. Im Gegenzug wurden 10.873 MWh an Solarstrom ins Netz gespeist und damit 4,91 Prozent der Verbrauchs. Dabei liegen noch sehr viele geeignete Dachflächen und andere Flächen brach, die für Photovoltaik-Anlagen genutzt werden können. Darüber hinaus sind die Strompreise in der Vergangenheit deutlich gestiegen und werden voraussichtlich weiter steigen, weshalb die Versorgung mit eigenem Strom für viele Menschen immer interessanter wird.

Solarzellen in Nahaufnahme

Pressemitteilung Nr. 093/22 vom 29.04.2022