Schlossplatz 16

  • 1823: 32
  • 1875: A 33
  • 1587/89 im Besitz von Laux Renner, Schlosser.
  • 1713/15: Hans Conrad Rösch, ein 2-stöckiges Haus samt einem geträmten Keller.
  • 1788 aufgeteilt unter Schulmeister Nicolaus Adam Ackerknecht und Frau Pfarrerin Mohlin von Hegenach.
  • 1823: 2-stöckige Behausung samt getremtem Keller, im Besitz von Johann Friedrich Scholl, Conditor.
  • 1875: Adam und Johann Georg Dieterle.
  • 1895: Karl Hähl, Maler.

Schlossplatz 16
Schlossplatz 16

Schlossplatz 14 (2tes Haus v. r.) (StadtA Ki F 11184)