Rossmarkt 13

  • 1823: 183 + 183 1/2
  • 1875: A 197
  • 1895: Holzstraße 13 + 15

Nr. 183

  • 1587/89: Haus und Gärtle, im Besitz der Witwe des Jonac Franckhen.
  • 1713/15: Hans Jerg Stoll, ein geringes 2-stöckiges Häulsen.
  • 1788: Ludwig Braun, Schlosser (im Quelltext durchgestrichen),  Christian David Kozler (Kosler), Blechler und Baltes Hackel, Musquetier.
  • 1805: Joh. Friedrich Lärich und Balthas Hackel, 2-stöckiges Haus und Kuchengarten.
  • 1823: Geringes 2-stöckiges Hausle an der Stadtmauer, 3/4 im Besitz von Johann Wilhem Gruol, Zeugmacher, und 1/4 Christoph Eppinger, Zimmermann, (ab 1895 Holzstraße 15).
  • 1875: Wohnhaus mit Anbau, 3/4 im Besitz von Friedrich Frech, Schuster, 1/4 Friedrich Huber, Schreiner, (ab 1895 Holzstraße 15).
  • 1895: Friedrich Frech, Schuster.
  • 1897: Teil eines neu erbauten Brauereigebäudes, im Besitz von Christian Ehninger.
  • 1985: Neubau. Vorderseite von Turmstraße 28.

Nr. 183 ½

  • 1578: Scheuer von 183 (Rossmarkt 13), im Besitz von Laux und Hans Winter.
  • 1713/15: Abgebrannte Scheurenhofstatt so zu einem Gärtlen gerichtet, im Besitz der Witwe des Conrad Böhringer.
  • 1823: geringes 2-stöckiges Hausle an der Stadtmauer, 1/4 im Besitz von Christoph Eppinger, Zimmermann, 3/4 im Besitz von Johann Wilhem Gruol, Zeugmacher, (ab 1895 Holzstraße 13).
  • 1875: Wohnhaus mit Anbau, 1/4 im Besitz von Friedrich Huber, Schreiner, 3/4 im Besitz von Friedrich Frech, Schuster, (seit 1895 Holzstraße 13).
  • 1895: Heinrich Huber, Schuster.
  • 1897: Teil eines neu erbauten Brauereigebäudes, im Besitz von Christian Ehninger.
  • 1985: Neubau als Turmstraße 28.

Rossmarkt 13

Rossmarkt 13

Brauerei Sonne (StadtA Ki F Ausschnitt v. 14340)