Metzgerstraße 6

  • 1823: 203a (im Plan 203 1/2)
  • 1875: A 216
  • 1587/89 besitzen Hans Mangoß und Georg Baltz je ein halbes Haus, Hans Baitzle ein zweites Haus an dieser Stelle.
  • 1713/15: Michel Adam Mayer, ein 1-stöckiges Haus, gewölbter Keller und Heuhäusle, Alt Hans Jerg Schaaf, eine abgebrannte Haus- und Scheurenhofstatt in der Heidenschaft. Später hat Bernhard Mitterer auf diesem Platz ein 1-stöckgies Haus und David Brauer zusammen mit Jacob Bechtold ein 2-stöckiges Haus gebaut.
  • 1788 im Besitz von Philipp Jacob Mayer, Schuster.
  • 1805: Christoph Friedrich Wörnle, Rotochsenwirt, vorher Philipp Jakob Maier, Schuhmacher, Scheuer.
  • 1823: 2-stöckiges Haus, je zur Hälfte im Besitz von Johann Jacob Baesch, Maurer, und Michael Huber, Steinhauer.
  • 1875: Je zur Hälfte Christian Bäsch, Steinhauer, (seit 1852), und Georg Kuch, Weber, (seit 1865).
  • 1895: Je zur Hälfte Friedrich Köber, Klavierschreiner, (seit 1889), und Conrad Gottlieb Müller, Schuster, (seit 1893).
  • 1979: Umbau.
  • 2010: Fassadenneugestaltung.

Metzgerstraße 6

Metzgerstraße 6


Metzgerstraße 6 (StadtA Ki F 10918)